zum Inhalt springen

Publikationen und Vorträge

[Stand: 22.03.2019]

Monographien

  1. (zus. mit Alexandra L. Zepter) EMORE: Emotionen und Reflexion im Prozess sprachlich-literarischen Lernens (in Vorbereitung).
  2. Fernkurs für Literatur: einLESEN. Zugänge. Wien 2020. (eingereicht)
  3. Jugend mit und ohne Gott in Werken der Jugendliteratur nach 2000. Wien 2017 (fokus).
  4. Adele Gerhard (1868-1959). Spuren einer Schriftstellerin. Köln 2007 (Literatur und Leben 70).
  5. „Eine Heldenseele in einem Weiberkörper“ – Verhandlung von Identität in Briefen und Szenen. Die Geschwister Heinrich und Ulrike von Kleist. Heilbronn: Kleist-Archiv Sembdner 2003.

 

Herausgeberschaft

Sammelbände

  1. (zus. mit Gabriele von Glasenapp, Andre Kagelmann u. Andreas Seidler): Kinder- und Jugendmedien und Inklusion. Analytische und didaktische Perspektiven. Frankfurt/M.: Peter Lang 2020.
  2. (zus. mit Andre Kagelmann): Der inklusive Blick. Die Literaturdidaktik und ein neues Paradigma. Frankfurt/M.: Peter Lang 2016 (Literatur- und Mediendidaktik 33).
  3. (zus. mit Jan Boelmann): Literatur – Lesen – Lernen. Festschrift für Gerhard Rupp. Frankfurt/M: Peter Lang 2013.
  4. (zus. mit Clemens Kammler u. Gerhard Rupp): Literaturdidaktik im Zeichen von Kompetenzorientierung und Empirie. Perspektiven und Probleme. Freiburg i.Br.: Fillibach 2012.
  5. (zus. mit Gerhard Rupp u. Jan Boelmann) Aspekte literarischen Lernens. Junge Forschung in der Deutschdidaktik. Münster: Lit-Verlag 2010 (Leseforschung 2).

Themenhefte

  1. (zus. mit Bettina Bock) TeXtKomplexität. Der Deutschunterricht H.2/2021 (in Vorbereitung).

 

Beiträge für Sammelbände

  1. Yolocaust ‚reloaded  – Mahnmalethik und -ästhetik in Lena Goreliks Adoleszenzroman Mehr schwarz als lila. Gabriele von Glasenapp/Ingrid Tomkowiak/Andre Kagelmann (Hrsg.): Erinnerungskulturen. Stuttgart: Metzler (Kinder- und Jugendliteraturforschung) (eingereicht).
  2. Literatur(unterricht) als Möglichkeitsraum – Differenzierung als Herausforderung: Didaktische Planung von Zugängen zur Literatur. In: Katrin Kloppert/Stefan Neumann/Verena Ronge (Hrsg.): Festschrift für Irmgard Nickel-Bacon (i.Dr.).
  3. (zus. mit Andre Kagelmann): Sprachsensible Literaturauswahl als Leitkonzept für einen inklusionsorientierten Literaturunterricht – thematisch relevante und ästhetisch anspruchsvolle Kinder- und Jugendliteratur als Gegenstand. In: Jörn Brüggemann/Birgit Mesch (Hrsg.): Sprache als Herausforderung – Literatur als Ziel. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren (i.Dr.)
  4. (zus. mit Gabriele von Glasenapp, Andre Kagelmann, Andreas Seidler): Kinder- und Jugendmedien im inklusiven Blick. Analytische und didaktische Perspektiven. In: Daniela A. Frickel, Andre Kagelmann , Andreas Seidler und Gabriele v. Glasenapp (Hrsg.): Kinder- und Jugendmedien im inklusiven Blick. Analytische und didaktische Frankfurt/M.: Peter Lang 2020, 9-26. 
  5. „Ich gehe nicht zu den Irren“ – Krankheit oder Lebensgefühl? Essstörungen thematisierende Werke der Jugendliteratur und das Potential des Romans Und auch so bitterkalt. In: Jan Standke (Hg.): Krankheit erzählen. (Sonderband: Literatur im Unterricht – Texte der Gegenwartsliteratur für die Schule). Trier: VWT Verlag 2019,  123-142.
  6. Lernhilfen: Literatur. In: Tilman von Brand/Florian Radvan (Hrsg.): Handbuch Lehr- und Lernmittel für den Deutschunterricht. Velber: Kallmeyer 2019,101-112.
  7. (zus. mit Andre Kagelmann) Kinder- und Jugendliteratur. In: Ralph Olsen/Christiane Hochstadt (Hrsg.): Handbuch inklusive Deutschdidaktik. Weinheim: Beltz 2019, 242-256.
  8. Textpassung. Theoretische und empirische Ansätze zur Ermittlung der Gegenstandsadäquanz von (literarischen) Texten zwischen ‚Einfachheit‘ und ‚Komplexität‘. In: Jan Boelmann (Hrsg.): Empirische Forschung in der Deutschdidaktik. Band 3: Forschungsfelder. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren 2018, 185-201.
  9. (zus. mit Alexandra L. Zepter): Ansätze für einen integrativen, Emotionen fokussierenden Unterricht mit literarischen Texten: Zugänge zum ‚Kern‘ literarischen Verstehens. In: Andrea Bertschi-Kaufmann/Daniel Scherf (Hrsg.): Ästhetische Rezeptionsprozesse aus didaktischer Perspektive. Weinheim, München: Juventa 2018, 164-176.
  10. (zus. mit Irmgard Nickel-Bacon, Verena Ronge): Didaktische Schlussfolgerungen. In: Irmgard Nickel-Bacon (Hrsg.): Ästhetische Erfahrung mit Literatur: Textseitige Potenziale, rezeptionsseitige Prozesse, didaktische Schlussfolgerungen. München: kopaed 2018, 159-188. (KREAplus)
  11. (zus. mit Stefanie Nosić): Ästhetische Erfahrung zwischen expliziter Klassifikation und selbstbezogener Reflexion – Eine Untersuchung zu Strauß` Das Eine. In: Irmgard Nickel-Bacon (Hrsg.): Ästhetische Erfahrung mit Literatur: Textseitige Potenziale, rezeptionsseitige Prozesse, didaktische Schlussfolgerungen. München: kopaed 2018, 159-188. (KREAplus)
  12. (zu. mit Stefanie Nosić): Literarische Komplexität und Potenziale ästhetischer Erfahrung am Beispiel von Botho Strauß´ Das Eine. In: Irmgard Nickel-Bacon (Hg.): Ästhetische Erfahrung mit Literatur: Textseitige Potenziale, rezeptionsseitige Prozesse, didaktische Schlussfolgerungen. München: kopaed 2018, 70-86. (KREAplus)
  13. (zus. mit Hannah Nitschmann, Christian Thiess, Mara Wittenhorst): Zielperspektive ‚Literatur für alle‘ – Annäherungen für eine Grundlegung einer inklusionsorientierten (Fach-)Didaktik. In: Kooperationsinitiative für Didaktik in der Inklusion am Zentrum für LehrerInnenbildung (Hrsg.): Fachdidaktik inklusiv. Münster: Waxmann 2018, 121-144.
  14. „Du sollst nicht töten“ – wie Moses in dem Jugendroman Zebraland von Marlene Röder für jugendliche Leser*innen lebendig wird. In: Mirjam Zimmermann/Jana Mikota (Hrsg.): Doppelinterpretationen – Religion in der Kinder- und Jugendliteratur. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren 2018, 187-194.
  15. (zus. mit Andre Kagelmann) Inklusives und ästhetisches Potential aktueller Werke der Kinder- und Jugendliteratur. In: Jan Standke (Hrsg.):  Gegenwartsliteratur im inklusiven Deutschunterricht. (Sonderband: Literatur im Unterricht – Texte der Gegenwartsliteratur für die Schule). Trier: VWT Verlag 2017, 129-148.
  16. (zusammen mit Andre Kagelmann) Einleitung. In: Dies. (Hg.): Der inklusive Blick. Die Literaturdidaktik und ein neues Paradigma. Frankfurt/M.: Peter Lang 2016 (Literatur- und Mediendidaktik 33), 11-34.
  17. Ansichtssache?! Überlegungen zum inklusiven literaturdidaktischen Potential multiperspektivisch erzählter Texte der aktuellen Jugendliteratur. In: Gabriele von Glasenapp/Andre Kagelmann/Felix Giesa (Hrsg.): Die Zeitalter werden besichtigt. Aktuelle Tendenzen der Kinder- und Jugendliteraturforschung. Festschrift für Otto Brunken. Frankfurt/M.: Peter Lang 2015 (Kinder- und Jugendkultur, -literatur und -medien 99), 231-252.
  18. Hunger/n: Körper von und ohne Gewicht in Werken für Mädchen und junge Frauen seit den 1980er Jahren. In: Elisabeth Hollerweger/Anna Stemmann (Hrsg.): Narrative Delikatessen. Kulturelle Dimensionen von Ernährung. Siegen: Universi 2015 (Schriftenreihe für Kulturökologie und Literaturdidaktik 1), 107-121.
  19. »Also kein Ausweg, keine Möglichkeit, keine Hoffnung?« – Heinrich von Kleists Penthesilea und deren Fortschreibungen im Werk Christa Wolfs. In: Anne Fleig/Christian Moser/Helmut J. Schneider (Hrsg.): Schreiben nach Kleist. Freiburg: Rombach (Litterae) 2014, 161-180.
  20. (zus. mit Gerhard Rupp): „Mit einer Liebe, die mich über Grenzen treibt“ – Grenzüberschreitungen im Werk Barbara Köhlers. In: Dirk Kämper (Hrsg.): Weltseitigkeit. Festschrift für Jörg-Ulrich Fechner. Paderborn: Wilhelm Fink 2014, 615-637.
  21. (zus. mit Jan Boelmann) Literatur – Lesen – Lernen. In: Daniela A. Frickel/Jan Boelmann (Hg.): Literatur – Lesen – Lernen. Festschrift für Gerhard Rupp. Frankfurt/M: Peter Lang 2013, 105-134.
  22. (zus. mit Manfred Filla) Textschwierigkeit ‚interpretierenʻ – Dimensionen und Problemgrößen bei der Einschätzung der Textschwierigkeit literarischer Texte. In: Daniela A. Frickel/Jan Boelmann (Hrsg.): Literatur – Lesen – Lernen. Festschrift für Gerhard Rupp. Frankfurt/M: Peter Lang 2013, 105-134.
  23. (zus.mit Clemens Kammler, Gerhard Rupp): Literaturdidaktik im Zeichen vom Kompetenzorientierung und Empirie. Perspektiven und Probleme. In: Dies. (Hrsg.): Literaturdidaktik im Zeichen von Kompetenzorientierung und Empirie. Perspektiven und Probleme. Freiburg i.Br.: Fillibach 2012, 7-11.
  24. Was Gattungsadaptionen Kleiner Prosa erzählen – Gattungsmuster als Ausgangspunkt literarischen Verstehens oder Warum die Vermittlung von Gattungswissen Sinn macht. Dargestellt an einer exemplarischen Unterrichtssequenz. In: Daniela A. Frickel/Clemens Kammler/Gerhard Rupp (Hrsg.): Literaturdidaktik im Zeichen von Kompetenzorientierung und Empirie. Kompetenzen und Probleme. Freiburg i.Br.: Fillibach 2012, 41-66.
  25. Gattungswissen und literarisches Verstehen am Beispiel Kleiner Prosa oder: Von „Beulen, die sich der Verstand beim Anrennen an die Grenze der Sprache geholt hat. In: Irene Pieper/Dorothee Wieser (Hrsg.): Fachliches Wissen und Literarisches Verstehen. Frankfurt/M.: Peter Lang (= Beiträge zur Literatur- und Mediendidaktik) 2011, 71-90.
  26. Textschwierigkeit als Parameter im Prozess literarischen Textverstehens. Erörtert am Beispiel Kleiner Prosa. In: Gerhard Rupp/Jan Boelmann/Daniela A. Frickel (Hrsg.): Aspekte literarischen Lernens. Junge Forschung in der Deutschdidaktik. Münster: Lit-Verlag 2010 (= Leseforschung 2), 113-128.
  27.  „Meinwärts“ – Wohin es Autorinnen von und an der Ruhr zieht. Lyrisches von Barbara Köhler (*1959), Marion Poschmann (*1969) und Ivette Vivien Kunkel (*1979). In: Gerhard Rupp/Hanneliese Palm/Julika Vorberg (Hrsg.): Literaturwunder Ruhr. Essen: LitVerlag 2010 (Schriften des Fritz-Hüser-Instituts für Literatur und Kultur der Arbeitswelt; 20), 153-176.
  28. Das Ende der Welt als Aufgang zum Paradies. Else Lasker-Schülers Gedicht Weltende. In: Birgit Lermen/Magda Motte (Hrsg.): Interpretationen. Gedichte von Else Lasker-Schüler. Stuttgart: Reclam 2010, 31-40.
  29. Andernacher „Spiegel-Container“ – Verwirklichung und Wirkung. Eine Rückschau nach mehr als zehn Jahren. In: „…wir waren samt und sonders gegen die Durchführung der Euthanasie-Aktion.“ Zur NS-„Euthanasie“ im Rheinland. Fachtagung vom 16.-18. November 2007 in Andernach. Hrsg. vom Arbeitskreis zur Erforschung der nationalsozialistischen „Euthanasie“ und Zwangssterilisation. Münster 2009, 185-201.
  30. Kritikerbonzen? Institutionalisierte Literaturpolitik zwischen Köln und Bonn in den 1920er Jahren. Aufgezeigt an den Etablierungsbemühungen der Schriftstellerin Adele Gerhard. In: Cornelia Ilbrig/Bernd Kortländer/Enno Stahl (Hrsg.): Kulturelle Überlieferung. Bürgertum, Literatur und Vereinswesen im Rheinland 1830-1945. Düsseldorf 2008, 203-226.
  31. Frau Adele Gerhard (1868-1956): Der Name als Biographem? Quellen- und Methodenprobleme bei der Biographisierung der ausgemusterten Kölner Autorin. In: Ellen Aschermann/Margret Kaiser-El-Safti (Hrsg.): Biographieforschung: Lebenslauf und Lebens-planung. Köln 2005 (Frauen antizipieren Zukunft 3), 145-172.
  32. Zur Umsetzung des Mahnmals in Andernach. In: Historische Verein Andernach e.V. (Hg.): Der Andernacher-Spiegel-Container. Mahnmal für die Opfer der national-sozialistischen Euthanasie in der ehemaligen Rheinprovinz. Koblenz 1998, 88f.

 

Beiträge für Zeitschriften

  1. (unter Mitarbeit von Alexandra L. Zepter) Eiszeit im Literaturunterricht. Ansätze für einen emotional turn. In: 1000 und 1 Buch 2020, Nr. 1, 28-31.(ca. 20.000 Zeichen)
  2. (zus. mit Alexandra L. Zepter): Anschauliche Geschichten über Weggehen und Ankommen. Literatur- und sprachdidaktische Potenziale Flucht thematisierender Bilderbücher. In: Lernen konkret 38 (2019), Nr. 3, 8-15. (ca. 43.000 Zeichen).
  3. Wir werden nicht als Leser*in geboren … - Ein Blick auf die eigene Lesegenese. In: Fernkurs für Literatur: einLESEN. Vorworte. Wien: Literarische Kurse 2019, 19-25. (17.000 Zeichen)
  4. (zus. mit Mara Wittenhorst, Christian Thiess): Unterricht mit Literatur als Möglichkeitsraum. Grundlagen und Ansätze für eine inklusionsorientierte Literaturdidaktik. In: Lernen konkret 2019, H. 2, 4-6. (ca. 13.360 Zeichen)
  5. (zus. mit Christian Thiess und Mara Wittenhorst): Elementarisierung und Entwicklungslogische Didaktik. Ansatzpunkte für die didaktische Planung inklusionsorientierten Literaturunterrichts. In: Lernen konkret 2019, H. 2, 8-11. (ca. 16.000 Zeichen)
  6. (zus. mit Christian Thiess, Mara Wittenhorst): Elementarisierung und Entwicklungslogische Didaktik – Fabeln als Beispiel für die didaktische Planung inklusionsorientierten Literaturunterrichts (Zusatzmaterial als Download). In: Lernen konkret 2019, H. 2 (i.Dr.). (ca. 5.360 Zeichen)
  7. (zus. mit Thomas Mayerhofer): Wer bin ich – und warum bin ich, wie ich bin? Über Suchbewegungen und Erkenntnisberichte von Ich-Erzähler*innen in aktuellen Jugendromanen. In: 1000 und 1 Buch 34 (2018), Nr. 2, 32-34. (ca. 15.000 Zeichen)
  8. Unwahrscheinliche Wahrhaftigkeiten oder wahrscheinliche Unwahrheiten? Unzuverlässiges Erzählen in aktuellen Werken der Kinder- und Jugendliteratur. In: 1000 und 1 Buch 33 (2017), Nr. 1, 31-33. (ca. 16.100 Zeichen)
  9. (zus. mit Hannah Nitschmann, Christian Thiess, Mara Wittenhorst): Inklusionsorientierte Literaturdidaktik und Allgemeine Didaktik  – Konvergenzen und Divergenzen im Hinblick auf die Zielperspektive ‚Literatur für Alle‘. In: Fachdidaktik inklusiv II. Die Online-Kurz-Publikation. 2017, S. 12f. URL: http://zfl.uni-koeln.de/sites/zfl/Tagungen/2016/Fachdidaktik-Inklusiv2/publikation/Fachdidaktik_inklusiv_II_Kurz-Publikation.pdf (ca. 8000 Zeichen)
  10. Simple Storys? Überlegungen zur Komplexität Kleiner Prosa. In: Literatur im Unterricht – Texte der Gegenwartsliteratur für die Schule 17 (2016), H. 2, S. 157-172. (44.241 Zeichen)
  11. „Hätte ich Religion, dann wäre es leicht.“ – Religiöse Elemente in avancierten Werken der Jugendliteratur. In: BiblioTheke. Zeitschrift für katholische Bücherei- und Medienarbeit (2016), H. 3, 28-32. (ca. 18.105 Zeichen)
  12. Top Secrets: Was Geheimnisse in aktuellen Werken für junge Leser anrichten. In: 1000 und 1 Buch 32 (2016), Nr. 2, 8-10. (ca. 14.500 Zeichen)
  13. Sex, Drugs and Rock ´n´ Roll – „weibliches“ Begehren in aktuellen Jugendromanen für Mädchen. In: 1000 und 1 Buch 32 (2016), Nr. 1, 51 f. (ca. 8922 Zeichen)
  14. Kaum auszuhalten! Fragmentarische Überlegungen zu Gefühlen der Angst und Lust in und beim Lesen von Der Tiger in meinem Herzen. In:  1000 und 1 Buch 31 (2015), Nr. 2, 20-22. (ca. 14.500 Zeichen)
  15. „Und wieviel Gehirnlänge braucht es wohl, um die Armut zu verhindern?“ Über Armut und Reichtum in alten und neuen (Kalender)Geschichten. In: Praxis Deutsch 42 (2015), Nr. 249, 21-25. (ca. 15.000 Zeichen)
  16. Out oder Out of Order? Über den lieben Gott in postmodernen jugendliterarischen Adoleszenzromanen. In: 1000 und 1 Buch 30 (2014), Nr. 3, 25-28.
  17. Literarische Textschwierigkeit interpretieren. Didaktische Analyse(kompetenzen) von Lehrkräften und ihre Voraussetzungen. In: German as a Foreign Language. Teaching and Learning in an Intercultural Context (2014). URL: http://www.gfl-journal.de/2-2014/Frickel.pdf.
  18. „Hast Du Lust auf einen Dia, Petersilchen?“ – Chatten im Jugendbuch. In: 1000 und 1 Buch 30 (2014), Nr. 1, 31-33.
  19. Ein zweiköpfiges Monster. Erzählen aus zwei Perspektiven in aktuellen Werken der Jugendliteratur. In: 1000 und 1 Buch 29 (2013), Nr. 2, 34-37.
  20. (zus. mit Thomas Mayerhofer) Viel Lärm um „Nichts“. Frei erfunden nach einer wahren Begebenheit. In: 1000 und 1 Buch 28 (2012), Nr. 2, 20-22.
  21. (zus. mit Thomas Mayerhofer) Männer- und Frauenbilder in Max Frischs „Homo faber“. Vorschläge für eine gendersensible Perspektivierung der Romanfiguren. In: deutschmagazin (2012), Nr. 2, 1-9.
  22. (zus. mit Thomas Mayerhofer) Mythenrezeption und Mythenmontage in Max Frischs „Homo faber“. Stoff- und motivgeschichtliche Aufbereitung des Komplexes als Stationenlernen. In: deutschmagazin (2012), Nr. 4.
  23. Periphere Personen im Zentrum – Mütter am Rande. In: 1000 und 1 Buch 27 (2011), Nr. 3, 14-19.
  24. (zus. mit Thomas Mayerhofer) Wer verführt hier wen? Be-, Zu- und Neuschreibung von Geschlechterrollen auf dem Spielfeld der Verführung. In: 1000 und 1 Buch 27 (2011), Nr. 2, 4-13.
  25. (zus. mit Thomas Mayerhofer) „Wo ist der Sinn?“ – Postmodernes postmodern erzählt im jugendliterarischen Adoleszenzroman Die Nackten von Iva Procházková. In: Praxis Deutsch (2010), Nr. 224, 52-58.
  26. Ganzschriften und Methoden Kreativen Schreibens. Ansätze und Ideen für einen Kreativen Unterricht in der S I. In: Schulmagazin 5-10 (2010), Nr. 11, 55-58.
  27. (zus. mit Jan Boelmann) So lonely – ein moderner jugendliterarischer Werther-Roman als Beispiel für eine motivierende Ganzschriftenlektüre in der S I. In: Schulmagazin 5-10 (2010), Nr. 11, 11-14.

 

Beiträge für Lexika und Handbücher

  1. Friedrich(-Friedrich), Emilie Auguste Caroline Henriette Friederike Charlotte, geb. Kühne, Pseudonym (seit ca. 1883) „Emmy von Rhoden“ [Lemma]. In: Eva Labouvie (Hrsg.): Frauen in Sachsen - Anhalt. Ein biographisch-bibliographisches Lexikon vom 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Köln, Weimar, Wien: Böhlau 2019, S. 163-165.
  2. Leseförderung [Lemma]. In: Björn Rothstein/Claudia Müller (Hrsg.): Kernbegriffe der Sprachdidaktik Deutsch. Ein Handbuch. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren 2013, 226-228.
  3. Literacy [Lemma]. In: Björn Rothstein/Claudia Müller (Hrsg.): Kernbegriffe der Sprachdidaktik Deutsch. Ein Handbuch. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren 2013, 244-245.
  4. Ganzschrift [Lemma]. In: Jörg Kilian/Jutta Rymarczyk (Hrsg.): Sprachdidaktik: Erstsprache, Zweitsprache, Fremdsprache. (Wörterbücher zur Sprach- und  Kommunikationswissenschaft WSK online 16).
  5. Leseflüssigkeit [Lemma]. In: Jörg Kilian/Jutta Rymarczyk (Hrsg.): Sprachdidaktik: Erstsprache, Zweitsprache, Fremdsprache. (Wörterbücher zur Sprach- und  Kommunikationswissenschaft WSK online 16).
  6. Textnahes Lesen [Lemma]. In: Jörg Kilian/Jutta Rymarczyk (Hrsg.): Sprachdidaktik: Erstsprache, Zweitsprache, Fremdsprache. (Wörterbücher zur Sprach- und  Kommunikationswissenschaft WSK online 16).
  7. Antizipatorisches Lesen [Lemma]. In: Jörg Kilian/Jutta Rymarczyk (Hrsg.): Sprachdidaktik: Erstsprache, Zweitsprache, Fremdsprache. (Wörterbücher zur Sprach- und  Kommunikationswissenschaft WSK online 16).
  8. Heuristisches Lesen [Lemma]. In: Jörg Kilian/Jutta Rymarczyk (Hrsg.): Sprachdidaktik: Erstsprache, Zweitsprache, Fremdsprache. (Wörterbücher zur Sprach- und  Kommunikationswissenschaft WSK online 16).
  9. Kursorisches Lesen [Lemma]. In: Jörg Kilian/Jutta Rymarczyk (Hrsg.): Sprachdidaktik: Erstsprache, Zweitsprache, Fremdsprache. (Wörterbücher zur Sprach- und  Kommunikationswissenschaft WSK online 16).
  10. Galerie: Portraits von Autorinnen und Autoren im Kontext der Mädchen- und  Frauenlektüre vom 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart. In: Datenbank Mädchen- und Frauenlektüre. Hg. von der Arbeitsstelle für Leseforschung und Kinder- und Jugendmedien ALEKI. Verantwortet von Gisela Wilkending [u.a.]. CD-Rom-Ausg. Köln 2006.

 

Lehrmittel

  1. (zus. mit Thomas Mayerhofer): Theodor Fontane: Unterm Birnbaum. Text, Erläuterungen, Materialien. Hg. von Florian Radvan und Anne Steiner. Berlin: Cornelsen 2021 (Cornelsen Literathek). (in Vorbereitung)
  2. (zus. mit Thomas Mayherhofer): Theodor Fontane: Unterm Birnbaum. Kopiervorlagen für den Unterricht. Hg. von Florian Radvan und Anne Steiner. Berlin: Cornelsen 2021 (Cornelsen Literathek). (in Vorbereitung)
  3.  (zus. mit Thomas Mayherhofer): E. T. A. Hoffmann: Das Fräulein von Scuderi. Text, Erläuterungen, Materialien. Hg. von Florian Radvan und Anne Steiner. Berlin: Cornelsen 2020 (Cornelsen Literathek). (in Vorbereitung)
  4. (zus. mit Thomas Mayherhofer): E. T. A. Hoffmann: Das Fräulein von Scuderi. Kopiervorlagen für den Unterricht. Hg. von Florian Radvan und Anne Steiner. Berlin: Cornelsen 2020 (Cornelsen Literathek). (in Vorbereitung)
  5. (zus. mit Thomas Mayerhofer) Joseph von Eichendorff: Aus dem Leben eines Taugenichts. Text, Erläuterungen, Materialien. Hg. von Florian Radvan und Anne Steiner. Berlin: Cornelsen 2018 (Cornelsen Literathek).
  6. (zus. mit Thomas Mayerhofer) Joseph von Eichendorff: Aus dem Leben eines Taugenichts. Kopiervorlagen für den Unterricht. Hg. von Florian Radvan und Anne Steiner. Berlin: Cornelsen 2018 (Cornelsen Literathek).
  7. (zus. mit Thomas Mayerhofer) „Sie haben mich unglücklich gemacht.“ Franz Kafkas Erzählung Die Verwandlung im Deutschunterricht. In: Deutsch Extra. URL: http://www.cornelsen.de/lehrkraefte/1.c.3458316.de (als download)
  8. (zus. mit Thomas Mayerhofer) Franz Kafka: Die Verwandlung. Kopiervorlagen für den Unterricht. Hg. von Florian Radvan und Anne Steiner. Berlin: Cornelsen 2015 (Cornelsen Literathek).
  9. (zus. mit Thomas Mayerhofer) Franz Kafka: Die Verwandlung. Text, Erläuterungen, Materialien. Hg. von Florian Radvan und Anne Steiner. Berlin: Cornelsen 2015 (Cornelsen Literathek).
  10. (zus. mit Thomas Mayerhofer) Theodor Fontane: Irrungen, Wirrungen. Kopiervorlagen für den Unterricht. Hg. von Florian Radvan und Anne Steiner. Berlin: Cornelsen 2015 (Cornelsen Literathek).
  11. (zus. mit Thomas Mayerhofer) Theodor Fontane: Irrungen, Wirrungen. Text, Erläuterungen, Materialien. Hg. von Florian Radvan und Anne Steiner.) Berlin: Cornelsen 2015 (Cornelsen Litertathek).
  12. (zus. mit Thomas Mayerhofer) Johann Wolfgang von Goethe: Iphigenie auf Tauris. Kopiervorlagen für den Unterricht. Hg. von Florian Radvan und Anne Steiner. Berlin: Cornelsen 2014 (Cornelsen Literathek).
  13. (zus. mit Thomas Mayerhofer) Johann Wolfgang von Goethe: Iphigenie auf Tauris. Text – Erläuterungen – Materialien. Berlin: Cornelsen 2013 (Cornelsen Literathek).
  14. (zus. mit Agnes Fulde, Thomas Mayerhofer, Thomas Reuter, Frank Schneider) Deutschbuch Förderheft 6. Hg. v. Cordula Grunow/Bernd Schurf/Andrea Wagner. Berlin: Cornelsen 2013.
  15. (zus. mit Thomas Mayerhofer) Theodor Fontane: Effi Briest. Text – Erläuterungen – Materialien. Hg. von Florian Radvan und Anne Steiner. Berlin: Cornelsen 2013 (Cornelsen Literathek).
  16. (zus. mit Thomas Mayerhofer) Theodor Fontane: Effi Briest. Kopiervorlagen für den Unterricht. Hg. von Florian Radvan und Anne Steiner. Berlin: Cornelsen 2013 (Cornelsen Literathek).
  17. (zus. mit Thomas Mayerhofer) Max Frisch: Homo Faber. Kopiervorlagen und Module für Unterrichtssequenzen. Hg. von Dieter Wrobel. München: Oldenbourg Schulbuchverlag 2012.
  18. (zus. mit Agnes Fulde, Thomas Mayerhofer, Frank Schneider) Deutschbuch Förderheft 5. Hg. v. Cordula Grunow/Bernd Schurf/Andrea Wagner. Berlin: Cornelsen 2012.

 

Rezensionen zu kinder- und jugendliterarischen Neuerscheinungen

  1. Jef Aerts: Die blauen Flügel. In: 1000 und 1 Buch 35 (2020), Nr.1, 63.
  2. Nina LaCour: Alles okay. In: 1000 und 1 Buch 35 (2019), Nr.4, (eingereicht).
  3. Demian Lienhard: Ich bin die, vor der mich meine Mutter gewarnt hat. In: 1000 und 1 Buch 35 (2019), Nr. 3, S. 53.
  4. Alex Wheatle: Wer braucht ein Herz, wenn es gebrochen werden kann. In: 1000 und  1 Buch 35 (2019), Nr. 2, (eingereicht).
  5. Rinder Kromhout: Anders als wir. In: 1000 und 1 Buch 35 (2019), Nr. 1, 49
  6. E. Lockhart: Bad Girls. In: 1000 und 1 Buch 34 (2018), Nr. 4, 57.
  7. Ryan Gebhart: Outer Space. Von Jenny und anderen fernen Galaxien. In: 1000 und 1 Buch 34 (2018), Nr. 3, S. 59.
  8. Susanne Fischer: Die Wolkenkönigin. In: 1000 und 1 Buch 34 (2018), Nr. 2, 61.
  9. Christopher Carlsson: weißzeit. In: 1000 und 1 Buch 34 (2018), Nr. 1, 52.
  10. Martha Heesen: Fliegende Fische. In: 1000 und 1 Buch 33 (2017), Nr. 4, 62f.
  11. Lena Gorelik: Mehr schwarz als lila. In: 1000 und 1 Buch 33 (2017), Nr. 3, 64.
  12. Lauren Wolk: Das Jahr, in dem ich lügen lernte. In: 1000 und 1 Buch 33 (2017), Nr. 2, 56f.
  13. Erna Sassen: Komm mir nicht zu nah. In: 1000 und 1 Buch 33 (2017), Nr. 1, S. 54.
  14. Jenny Jägerfeld: Easygoing. In: 1000 und 1 Buch 32 (2016), Nr. 4, S. 47.
  15. Michael Sieben: Ponderosa. In: 1000 und 1 Buch 32 (2016), Nr. 3, S.45.
  16. Kenneth Oppel: Das Nest. In: 1000 und 1 Buch 32 (2016), Nr. 2, 61.
  17. Sandra Weihs: Das grenzenlose UND. In: 1000 und 1 Buch 32 (2016), Nr. 1, 52.
  18. Sara Pennypacker: Der Sommer der Eulenfalter. Rezension in: 1000 und 1 Buch 31 (2015), Nr. 4, 50.
  19. Dawn O´Porter: Papierfliegerworte. In: 1000 und 1 Buch 31 (2015), Nr. 2, 63.
  20. Patricia McCormick: Das Herz des Tigers. In: 1000 und 1 Buch 31 (2015), Nr. 2, 63.
  21. Christoph Scheuring: Echt. In: 1000 und 1 Buch 31 (2015), Nr. 1, 62.
  22. Clare Furniss: Das Jahr, nachdem die Welt stehen blieb. In: 1000 und 1 Buch 30 (2014), Nr. 4, 56.
  23. Anna Seidl: Es wird keine Helden geben. In: 1000 und 1 Buch 30 (2014), Nr. 3, 66.
  24. Tamara Bach: marienbilder. In: 1000 und 1 Buch 30 (2014), Nr. 2, 62.
  25. Anne-Laure Bondoux: der Mörder weinte. In: 1000 und 1 Buch 30 (2014), Nr. 2, 60.
  26. Stefanie de Velasco: tigermilch. In: 1000 und 1 Buch 30 (2014), Nr. 2, 65.
  27. Marie Darrieussecq: Prinzessinnen. In: 1000 und 1 Buch 29 (2013), Nr. 4, 56.
  28. Hanna Jansen: Zeit der Krabben. In: 1000 und 1 Buch 29 (2013), Nr. 4, 56.
  29. Susanne Orosz: Lenis Lied. In: 1000 und 1 Buch 29 (2013), Nr. 4, 53.
  30. Sarah Miachaela Orlovský: Tomaten mögen keinen Regen. In: 1000 und 1 Buch 29 (2013), Nr. 3, 58.
  31. Bodil Bredsdorff: Schlagschatten. In: 1000 und 1 Buch 29 (2013), Nr. 3, 52.
  32. Rena Dumont: Paradiessucher. In: 1000 und 1 Buch 29 (2013), Nr. 3, 63.
  33. Sanne Näsling: The lovely way. Nur wenn du aufgibst, wird der Tod lebensgefährlich. In: 1000 und 1 Buch 29 (2013), Nr. 1, 43.
  34. Martina Wildner: Irgendwas stimmt nicht. In: 1000 und 1 Buch 29 (2013), Nr. 1, 63.
  35. Mette Jakobsen: Minous Geschichte. In: 1000 und 1 Buch 28 (2012), Nr. 4, 67.
  36. Marie-Aude Murail: Blutsverdacht. In: 1000 und 1 Buch 28 (2012), Nr. 4, 59.
  37. Bodil Bredsdorff: Liebe lange leichte Tage. In: 1000 und 1 Buch 28 (2012), Nr. 3., 56.
  38. Katherine Rundell: Zuhause redet das Gras. In: 1000 und 1 Buch 28 (2012), Nr. 3, 42f.
  39. Susan Kreller: Elefanten sieht man nicht. In: 1000 und 1 Buch 28 (2012), Nr. 2, 67.
  40. Marie Bertherat: Ein Sommer am Montparnasse. In: 1000 und 1 Buch 28 (2012), Nr. 1, 64.
  41. Uri Orlev: Ein Königreich für Eljuscha. Roman. In: 1000 und 1 Buch 27 (2011), Nr. 4, 63f.
  42. Rutha Sepetys: Und in mir der unbesiegbare Sommer.  In: 1000 und 1 Buch 27 (2011), Nr. 4, 65.
  43. Rutka Laskier: Rutkas Tagebuch. Aufzeichnungen eines polnischen Mädchens aus dem Ghetto. In: 1000 und 1 27 (2011), Nr. 3, 58.
  44. Mirjam Pressler: Ein Buch für Hanna. In: 1000 und 1 Buch 27 (2011), Nr. 3, 58.
  45. Bodil Bredsdorff: Die Mädchen aus der Villa Sorrento. In: 1000 und 1 Buch 27 (2011), Nr. 3, 59.
  46. Gabi Kreslehner: Und der Himmel rot. In: 1000 und 1 Buch 27 (2011), Nr. 2, 63.
  47. Jenny Han: Der Sommer, als ich schön wurde. In: 1000 und 1 Buch 27 (2011), Nr. 2, 51f.
  48. Sefi Atta: It´s my turn! In: 1000 und 1 Buch 27 (2011), Nr. 1. [Erscheint 2011]
  49. Carolina Schutti: Wer getragen wird, braucht keine Schuhe. In: 1000 und 1 Buch 27 (2011), Nr. 1, 64.
  50. E. Lockhart: Die unrühmliche Geschichte der Frankie Landau-Banks. In: 1000 und 1 Buch 27 (2011), Nr. 1.
  51. Jenny Valentine: Kaputte Suppe. In: Lesebar. Internet-Rezensionszeitschrift für Kinder- und Jugendliteratur der ALEKI (Oktober 2010). URL: http://www.lesebar.uni-koeln.de/
  52. Do van Ranst: Mütter mit Messern sind gefährlich [Rezension]. In: 1000 und 1 Buch 26 (2010), Nr. 4, 62f.
  53. Robert Williams: Luke und Jon [Rezension]. In: 1000 und 1 Buch 26 (2010), Nr. 4, S. 63.
  54. Linzi Glass: Im Jahr des Honigkuckucks [Rezension]. In: 1000 und 1 Buch 26 (2010), Nr. 3, 66f.
  55. Marco Kunst: Isas Traum [Rezension] In: 1000 und 1 Buch 26 (2010), Nr. 3, 66.
  56. John Green: Margos Spuren [Rezension]. In: 1000 und 1 Buch 26 (2010), Nr. 2, 62.
  57. Stefan Knösel: Echte Cowboys [Rezension]. In: 1000 und 1 Buch 26 (2010), Nr. 2, 62.
  58. Alyssa Brugmann: Solo [Rezension]. In: 1000 und 1 Buch 25 (2009), Nr. 4, 67.
  59. Per Nilsson: Nie wieder lonely [Rezension]. In: 1000 und 1 Buch 25 (2009), Nr. 4, 66.
  60. Meg Rosoff: damals, das meer [Rezension]. In: 1000 und 1 Buch 25 (2009), Nr. 3, 59.
  61. Helga Gunerius Eriksen: Von ihm für immer [Rezension]. In: 1000 und 1 Buch 25 (2009), Nr. 3, 62f.
  62. Marlene Röder: Zebraland [Rezension]. 2009. In: Lesebar. Internet-Rezensionszeitschrift für Kinder- und Jugendliteratur der ALEKI (April 2009). URL: http://www.lesebar.uni-koeln.de/28287.html.
  63. Holocaust, politisch unkorrekt [Rezension zu „Das war der gute Teil des Tages von Theresa Bäuerlein]. 2009. URL: http://litcolony.de/buchscout/rezensionen/309.
  64. Das letzte Matriarchat (2009) [Rezension zu „Das Paradies ist weiblich“ von Ricardo Coler]. URL: http://litcolony.de/buchscout/rezensionen/357.
  65. Marie Florence-Ehret: Tochter der Krokodile [Rezension]. In: 1000 und 1 Buch. Das Magazin für Kinder- und Jugendliteratur 25 (2009), Nr. 2, 57.
  66. Wilfried N´Sondé: Das Herz der Leopardenkinder [Rezension]. In: 1000 und 1 Buch. Das Magazin für Kinder- und Jugendliteratur 25 (2009), Nr. 1, 45.
  67. Agnes Hammer: Bewegliche Ziele [Rezension]. In: 1000 und 1 Buch. Das Magazin für Kinder- und Jugendliteratur 25 (2009), Nr. 1, 62.
  68. (zus. mit Thomas Mayerhofer) Iva Procházková: Die Nackten [Rezension]. In: 1000 und 1 Buch. Das Magazin für Kinder- und Jugendliteratur 24 (2008), Nr. 4, 61.

 

Redaktionelle Mitarbeit

  1. Harro Müller-Michaels: Grundkurs Lehramt Deutsch. Stuttgart: Klett 2009.
  2. Gisela Wilkending (Hg.): Mädchenliteratur der Kaiserzeit. Zwischen weiblicher Identifizierung und Grenzüberschreitung. Stuttgart 2003

 

Konzeption und Veranstaltung von Tagungen

2017 - Der inklusive Blick II: Kinder- und Jugendliteratur im Fokus, IDSL II an der Universität zu Köln

2015 - Der inklusive Blick: Die Literaturdidaktik und ein neues Paradigma, IDSL II an der Universität zu Köln

2010 - Aspekte sprachlichen und literarischen Lernens, Bochum

 

Vorträge, Workshops und Moderationen

2020​​​​​​​

  • (zusammen mit Alexandra L. Zepter) „EmoRe ─ Emotionen und Reflexion im integrativen Deutschunterricht. Lehrprojekt im Kontext von Inklusion“ – Posterpräsentation im Rahmen der Eröffnungstagung Sprachlich-literarisches Lernen und Deutschdidaktik an der Ruhr-Universität Bochum (15.05.2020; i. Vorb.)
  • Textgeflechte lesen – Fernkurstagung Literarische Kurse Wien: „Vom Lesen und Gelesen-Werden“ (28.03.2020; wg. Corona-Virus abgesagt)
  • Yolocaust reloaded – Mahnmalethik und -ästhetik in Lena Goreliks (Jugend)Roman Mehr schwarz als lila, anlässlich des Internationalen Gedenktags an die Opfer des Holocaust in Andernach am 27.01.2020

2019

  • Ernst- oder Störfall Liebe? Begegnungen mit dem Roman Liebe im Ernstfall von Daniela Krien im Buchklub des IDSL II an der Universität zu Köln (21.10.2019)
  • Universalpoesie als Ausgangspunkt für ein Universal Design for Learing: die Nacht, der Falter und ich (2016) von Elisabeth Steinkellner. – Vortrag bei der Tagung der AG Literaturdidaktik im SDD an der Bergischen Universität Wuppertal am 12.09.2019. – Arbeitstagung der AG Literaturdidaktik im SDD an der Bergischen Universität Wuppertal (11./12.09.2019)
  • Literatur(unterricht) als Möglichkeitsraum – Differenzierung als Herausforderung. Planung von Literaturunterricht mit heterogenen Gruppen – Gastvortrag an der Universität zu Bonn (05.06.2019)
  • Vortrag Yolocaust – Mahnmalethik und -ästhetik in Lena Goreliks Adoleszenzroman Mehr schwarz als lila – Kulturelles Gedächtnis reloaded? (Re-)Inszenierungen von Erinnerung in Kinder- und Jugendmedien. 32. Jahrestagung der Gesellschaft für Kinder- und Jugendliteraturforschung 2019 (31.05.2019)
  • Vortrag EmoRe: Emotionen und ihre Reflexion im Prozess sprachlich-literarischen Lernens – Vortrag im Literaturdidaktischen Kolloquium der Universität zu Köln (in Vorbereitung; 25.06.2019), zus. mit Prof.´in Dr. Alexandra L. Zepter
  • Vortrag Unterricht mit Literatur als Möglichkeitsraum - Die Mehrdimensionale Reflexive Didaktik als Grundlage (nicht nur) für eine inklusionsorientierte Literaturdidaktik – Ringvorlesung Studium inklusiv vom ZfL der Universität zu Köln (in Vorbereitung; 24.04.2019), zus. mit Prof.`in Dr. Kerstin Ziemen und Konrad Valentin Dedy
  • Moderation – 2. Arbeitstagung der AG Inklusion und Gender im SDD an der Universität zu Köln (08.03.2019)
  • Vortrag Unterricht mit Literatur als Möglichkeitsraum – Differenzierung auf der Grundlage der Entwicklungslogischen DidaktikVortrag bei der Arbeitstagung Inklusiver Literaturunterricht – aktuelle Forschungsperspektiven und Handlungsfelder an der Universität zu Köln (01.02.2019)

2018

  • Thementisch Textauswahl (narratologisch) – 1. Arbeitstreffen der AG Gender und Inklusion im SDD am an der Universität zu Köln (08.03.2018), zus. mit Nadine Bieker und Nadine Seidel

2017

  • Vortrag Literatur als Möglichkeitsraum. Grundlagen einer inklusionsorientierten Literaturdidaktik – Oberseminar an der Bergischen Universität Wuppertal (24.11.2017)
  • Vortrag Inklusionsorientierter Literaturunterricht mit avancierter KJL – Tagung Sprache als Herausforderung – Literatur als Ziel. Sprachsensible Zugänge zur Kinder- und Jugendliteratur an der Universität Oldenburg (6.-8.11.2017), zus. mit Dr. Andre Kagelmann
  • Vortrag Inklusionsorientierte Literaturdidaktik – Forschungskolloqium am Institut für Germanistik der Universität Bonn/Fachdidaktik Deutsch (19.10.2017), zus. mit Christian Thiess und Mara Wittenhorst
  • Vortrag Literaturgeschichtliche Lehrwerke und Materialien für den Deutschunterricht – Arbeitstagung „Lehr- und Lernmittel für den Deutschunterricht“, an der Universität Bonn (29./30.09.2017)
  • Vortrag ‚Literaturunterricht für Alle‘ – Konvergenzen und Divergenzen zwischen Literaturdidaktik und sonderpädagogischen didaktischen Konzepten und Theorien“ – Inklusion im Dialog: Fachdidaktik – Erziehungswissenschaft –Sonderpädagogik“, 52. Dozententagung der Sektion Sonderpädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, Technische Universität Dresden (20.-22.09.2017), zus. mit Christian Thiess und Mara Wittenhorst
  • Impulsvortrag Kully – eine von uns? Lesung von Alice Schwarzer aus dem Roman Kind aller Länder von Irmgard Keun im Rahmen des Projekts Eine Uni – Ein Buch: Köln liest Keun, Universität zu Köln (20.07.2017)
  • Vortrag Konvergenzen und Divergenzen zwischen Literaturdidaktik und Didaktik bei Menschen mit geistiger Behinderung im Hinblick auf die Zielperspektive ‚Literaturunterricht für Alle‘ – 39. Konferenz der Lehrenden der Geistigbehindertenpädagogik an wissenschaftlichen Hochschulen in deutschsprachigen Ländern (KLGH) in Würzburg (15.-17.06.2017), zus. mit Christian Thiess und Mara Wittenhorst
  • Impulsvortrag Inklusion & Gender – konstituierenden AG Gender in Forschung und Lehre am IDSL II der Universität zu Köln (02.06.2017), zus. mit Nadine Seidel

2016

  • Thementisch Ausbildung und Moderation – „Rundgespräch Sprache und Geschlecht – Gender und Diskurs“ an der Universität zu Köln (06.10.2016)
  • Workshop Literarisches Lernen inklusiv – der 2. Tagung der AG Fachdidaktik inklusiv vom ZfL an der Universität zu Köln (28.092.16), zus. mit Hannah Nitschmann und Christian Thiess
  • Vortrag Emotionen im Prozess sprachlich-literarischen Lernens – Sektion 3: Literarisches Verstehen – Ästhetische Rezeptionsprozesse (A. Bertschi-Kaufmann; D. Scherf) im Symposion Deutschdidaktik, PH Ludwigsburg, (20.09.2016), zus. mit PD Dr. Alexandra L. Zepter
  • Vortrag Welcome to Hell/Welcome to Heaven: Exklusive und inklusive Schulsettings in aktueller Kinder- und Jugendliteratur nebst einem hochliterarischen Exkurs zum LehrerInnenbild – Ringvorlesung Schule und Literatur (Prof. Dr. Christoph Hamann/Prof.´in Dr. Gabriele von Glasenapp, Universität zu Köln (07.07.2016), zus. mit Dr. Andre Kagelmann

2014

  • Nuit et Brouillard | Nacht und Nebel (Frankreich 1955) – Ästhetik und Poetik des Erinnerns – Einführung im Rahmen des Kölner.Film.Kanon.Klub, Universität zu Köln (23.07.2015)
  • Hunger/n: Körper von und ohne Gewicht in Werken für Mädchen und junge Frauen seit den 1980er Jahren – Tagung „ „Du bist, was Du isst!“ Kulturelle Dimensionen von Ernährung“, Universität Siegen (19.09.2014)
  • Literarische Textschwierigkeit interpretieren? Einschätzung der Textschwierigkeit literarischer Texte durch Experten mit unterschiedlichem Ausbildungsstand bzw. unterschiedlicher Berufserfahrung – „Die Perspektiven verbinden“, 2. Tagung der Gesellschaft für empirische Bildungsforschung (GEBF), Frankfurt/M. (04.03.2014)

2013

  • Literarische Texte verstehen – Ansatzpunkte für die didaktische Analyse von Textschwierigkeit – Fachdidaktisches Kolloquium (Literaturdidaktik) des IDSL II der Universität zu Köln (02.06.2013)

2011

  • „Heldenseelen“: Penthesilea, Kassandra und die Odyssee – Geschlechterdiskurse in mythologischen Räumen in den Werken Heinrich von Kleists, Christa Wolfs und Barbara Köhlers – Tagung „Schreiben nach Kleist. Literarische, mediale und theoretische Transkriptionen; Internationale Tagung“, Rheinische Friedrich-Wilhelms Universität Bonn (21.10.2011)
  • Einladung zu einem Beitrag im Rahmen der Postersession – Tagung „Literalität“ , Fachhochschule Nordwestschweiz, Pädagogische Hochschule [Beitrag abgesagt]

2010

  • Die Bedeutung deklarativen Wissens für literarisches Verstehen – tieferes Verstehen Kleiner Prosa durch Gattungswissen? – 18. Symposion Deutschdidaktik, „Sektion 12: Fachliches Wissen und literarisches Verstehen“, Universität Bremen (07.09.2010)
  • Wer verführt hier wen? Be-, Zu- und Neuschreibung von Geschlechterrollen auf dem Spielfeld der Verführung (zus.mit Thomas Mayerhofer): 42. Tagung des Instituts für Jugendliteratur „WAS TUN? WIE LEBEN? WO DUSCHEN? Die Lust an der Anpassung und der Reiz der Verweigerung“, Wels (25.08.2010)
  • Textschwierigkeit als Parameter im Prozess literarischen Textverstehens. Erörtert am Beispiel Kleiner Prosa - Nachwuchstagung „Aspekte sprachlichen und literarischen Lernens“, Ruhr-Universität Bochum (08.05.2010)

2009

  •  „Meinwärts“ – Wohin es Autorinnen von und an der Ruhr zieht. Lyrisches von Barbara Köhler (*1959), Marion Poschmann (*1969) und Ivette Vivien Kunkel (*1979) – Tagung „Literaturwunder Ruhr“, Fritz-Hüser-Stiftung, Bochum (31.10.2010)

2006

  • Kritikerbonzen? Institutionalisierte Literaturpolitik zwischen Köln und Bonn in den 1920er Jahren – Tagung „Kulturelle Überlieferungen“ im Heinrich-Heine-Institut, Düsseldorf (25.10.2006)
  • Was ist Erinnerung und mit welchen Spuren arbeitet sie? Eine literaturkritische Auseinandersetzung mit den Autobiographien von Uwe Timm, Am Beispiel meines Bruders (2003), und Günter Grass, Beim Häuten der Zwiebel – Theaterseminar „Theater der Erinnerung“ der Konrad-Adenauer-Stiftung, Berlin (05.12.2006)

2003

  • „Frau Adele Gerhard“ (1868-1956): Der Name als Biographem? Überlegungen zum Verhältnis von Biographie und Autobiographie am Beispiel der Kölner Autorin – Ringvorlesung „Frauen antizipieren Zukunft“, Universität zu Köln