zum Inhalt springen

Prof'in Dr'in Alexandra Zepter


Außerplanmäßige Professorin

Universität zu Köln
Philosophische Fakultät
Institut für Deutsche Sprache und Literatur II

Postanschrift:
Albertus-Magnus-Platz 1
50923 Köln

Besuchsanschrift:
Classen-Kappelmann-Str. 24
50931 Köln

Büro: Classen-Kappelmann-Str. 24, Raum 1.06, 1. EG

Telefon: 0221 / 470-76625
Email: azepter(at)uni-koeln.de

Sprechstunde: Zur Anmeldung
Bitte beachten: Alle Sprechstunden finden derzeit per Videokonferenz (Zoom) statt. Wenn Sie sich für eine Sprechstunde angemeldet und noch keinen Zoom-Link von mir erhalten haben, melden Sie sich bitte zeitnah vor der Sprechstunde bei mir per Mail. Lassen Sie mich auch ausreichend im Voraus wissen, wenn Sie mich alternativ gerne in Präsenz treffen möchten.

Aktuelles

In Kürze:

  • März 2024: Verbundtreffen 2024 im SchuMaS-Forschungsverbund (Bund-Länder-Initiative „Schule macht stark“); Goethe-Universität, Frankfurt am Main.
  • März 2024: „Film – Körper: Zur leiblichen Dimension des Mediums als Ressource für literarästhetisches Verstehen“. Vortrag zusammen mit Marc Kudlowski. „Literar- und medienästhetisches Lernen mit Spielfilmen“, 38. Tagung der AG Medien im Symposion Deutschdidaktik e.V. Humboldt-Universität zu Berlin.
  • März 2024: „Sprachbildung im Zusammenspiel von Steuerung, Kreativität und körperlicher Involviertheit“. Keynote zur Tagung „Performative Zugänge zu sprachlichem Lernen“, zusammen mit Doreen Bryant. Universität Kassel, Fachbereich DaF/DaZ.

Vorschau:

  • April 2024: Gastprofessur an der Universität Bologna, Fakultät für Fremdsprachen und Philologien (Dipartimento di Lingue, Letterature e Culture moderne), Italien. Die Einladung erfolgte im Rahmen der Forschungskooperation zum Thema des Zusammenspiels kognitiver und körperlicher (physisch-sinnlicher und emotionaler) Dimensionen im Übersetzungsprozess.
  • Mai 2024: „Performative Inklusionsdidaktik“. Gastvortrag, zusammen mit Doreen Bryant. Institut für Germanistik, Universität Wien, Österreich.
  • Juni 2024: Fachtag 2024 im SchuMaS-Forschungsverbund (Bund-Länder-Initiative „Schule macht stark“): Schwerpunkt Inhaltscluster „Synergien nutzen“. DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main.
  • September 2024: „Entwicklung von materialgestützten schriftlichen Argumentationskompetenzen im Kontext von Raumnutzungskonflikten“. Sektionsvortrag, zusammen mit Diana Gebele. Symposion Deutschdidaktik 2024: Über/fachliche Deutschdidaktik. Sektion 2: Demokratiebildung als Querschnittsaufgabe der Deutschdidaktik. Johannes Gutenberg-Universität, Mainz.
  • September 2024: „Leseflüssigkeitsförderung als genuine Aufgabe von Deutschlehrkräften: Ein Qualifizierungskonzept im Rahmen der Bund-Länder-Initiative 'Schule macht stark'“. Sektionsvortrag, zusammen mit Simone Jambor-Fahlen. Symposion Deutschdidaktik 2024: Über/fachliche Deutschdidaktik. Sektion 11: Unterstützung des Leseverstehens – Initiierung eines Diskurses über genuine Fachaufgaben der Deutschdidaktik und durchgängige Sprachbildung. Johannes Gutenberg-Universität, Mainz.
  • September 2024: „Fach- und Entwicklungsziele verbinden: Duale Unterrichtsplanung zur Förderung sprachlich-literarischen Lernens mit Emotionen“. Panelvortrag, zusammen mit Daniela A. Frickel und Mareike Urban. Symposion Deutschdidaktik 2024: Über/fachliche Deutschdidaktik. Panel: Emotionen als Lerngegenstand und Voraussetzung des sprachlichen und literarischen Lernens – eine Querschnittsaufgabe der Deutschdidaktik. Johannes Gutenberg-Universität, Mainz.

Rückschau:

  • Februar 2024: Faculty-Mitglied: Großer Annual Retreat 2024 der Graduiertenschule für Lehrerinnenbildung der Universität zu Köln, Kardinal-Schulte-Haus, Bensberg, Bergisch Gladbach.
  • Dezember 2023: „Debattieren inklusiv inszenieren“. PSinkS-Forschungs-Workshop, zusammen mit Doreen Bryant in ihrem Master-Seminar mit Studierenden im Lehramt mit Zusatzqualifikation DaZ/sprachliche Heterogenität, Universität Tübingen.
  • Dezember 2023: Teilnahme an Hearings als externes Mitglied in der Berufungskommission „W2 Professur Förderschwerpunkt Lernen mit Schwerpunkt sprachliche Grundbildung“; Universität Kassel, Institut für Germanistik.
  • Mitte Oktober bis Mitte Dezember 2023 als Fellow zu Gast in Köln: Barbara Ivancic (Associate Professor for German Language and Translation, Department for Modern Languages, Literatures and Cultures, University of Bologna). Der Forschungsaufenthalt wird ermöglicht durch ein DAAD Scolarship im Funding-Programm „Research Stays for University Academics and Scientists, 2023“. In Kooperation mit Alex Zepter wird sich der Aufenthalt dem Projekt „Literarische Übersetzung zwischen Digitalität und Leiblichkeit“ (LüDiLei) widmen.
  • November 2023: Graduiertenretreat der Forschungsklasse „Sprachdidaktik Deutsch“ der UzK-Graduiertenschule für Lehrerinnenbildung (Sprecher:innen Alex Zepter und Thorsten Pohl) in Hattingen
  • September 2023: „'Schule macht stark' im Schulalltag: Potenziale vor Ort erfolgreich nutzen“. Teilnahme als Mitglied des Forschungsverbunds an der 3. SchuMaS-Netzwerktagung im Rahmen der Initiative „Schule macht stark“. Berlin.
  • September 2023: „Materialgestütztes argumentierendes Schreiben mit digitalen Medien: Entwicklung eines digitalen Adventurespiels zu einem Raumnutzungskonflikt“. Vortrag zusammen mit Alexandra Budke, Diana Gebele, Kimberley Hindmarsh und André Czauderna. Deutscher Kongress für Geographie (DKG) 2023. Goethe-Universität Frankfurt.
  • September 2023: „Elemente des Bewusstseins in der Spracherwerbstheorie und Elementarteilchen-Diskussion in der modernen Naturwissenschaft. Fusioniert in Carl Stumpfs phänomenologischer Perspektive“. Vortrag zusammen mit Margret Kaiser-El-Safti. Tagung der Gesellschaft für Kulturpsychologie und der DGPs-Fachgruppe Geschichte der Psychologie zum Thema „Kritik (in) der Psychologie: historische und kulturwissenschaftliche Perspektiven“. Ruhr-Universität Bochum.
  • April/Mai 2023: „Performative Sprachbildung in inklusiven Lehr- und Lern-Settings“. PSinkS-Forschungsseminar (Master), zusammen mit Doreen Bryant, Kooperation Lehramt für sonderpädagogische Förderung (Universität zu Köln) und Lehramt mit Zusatzqualifikation DaZ/sprachliche Heterogenität (Universität Tübingen). Universität Tübingen und Universität zu Köln.
  • April 2023: Gastprofessur an der Universität Bologna, Fakultät für Fremdsprachen und Philologien (Dipartimento di Lingue, Letterature e Culture moderne), Italien. Die Einladung erfolgte im Rahmen der Forschungskooperation zum Thema des Zusammenspiels kognitiver und körperlicher (physisch-sinnlicher und emotionaler) Dimensionen im Übersetzungsprozess..
  • März 2023: „Inklusion durch performative Zugänge gestalten. Lernpotenziale ausschöpfen im Zusammenspiel von Steuerung, Kreativität und körperlicher Involviertheit“. Keynote zur Einführung in das Panel „Sprachinklusion realisieren", zusammen mit Doreen Bryant. Arbeitstreffen der AG Diversitätsorientierter Deutschunterricht und der AG Deutsch als Zweitsprache (Symposion Deutschdidaktik): Sprache(n) als Differenzkategorie in der Diversity Education reflektieren und thematisieren. Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg.
  • März 2023: „Kooperationsprojekt MASDIGU ─ Materialgestütztes argumentierendes Schreiben mit digitalen Medien: Entwicklung eines digitalen Adventurespiels zu einem Raumnutzungskonflikt“. Vortrag zusammen mit Diana Gebele und André Czauderna. Jahrestagung der SDD-AG Medien 2023 „Gaming, Apps und Co. ─ Interaktive Medien im Deutschunterricht“. PH Freiburg.
  • März 2023: Ausrichtung und Koordination der AG „Sprachliche Kreativität in Bildungs- und Fachsprache ─ Textproduktion und Diskurspraktiken“, zusammen mit Kirsten Schindler. 45. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft (DGfS): Sprachliche Kreativität und Routine. Universität zu Köln.
  • März 2023: „DEBATTIEREN INKLUSIV(E) INSZENIEREN. Ausbau der Argumentationskompetenz im Zusammenspiel von Steuerung und Kreativität“. Vortrag zusammen mit Doreen Bryant. In der AG „Sprachliche Kreativität in Bildungs- und Fachsprache ─ Textproduktion und Diskurspraktiken“. 45. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft (DGfS): Sprachliche Kreativität und Routine. Universität zu Köln.
  • Januar 2023: „Debattieren inklusiv inszenieren“. Workshop, zusammen mit Doreen Bryant in ihrem Seminar mit Studierenden im Lehramt mit Zusatzqualifikation DaZ/sprachliche Heterogenität, Universität Tübingen.
  • Dezember 2022: „Performative Zugänge zu grammatischem Lernen in der Zweitsprache“. Gastvorlesung, zusammen mit Doreen Bryant. In der LiteracyLab-Reihe „Zugänge – Übergänge – Grenzgänge“ des Instituts für Pädagogik und Didaktik im Elementar- und Primarbereich, Grundschuldidaktik Deutsch, Universität Leipzig.
  • November 2022: „doing research“ – Werkstattgespräche zur qualitativen Forschung in der Lehrer*innenbildung: Diskutantin für den Vortrag von Matthias Proske: „Die unterrichtliche Nutzung digitaler Medien und die Frage nach dem Wandel von Unterricht" (in digitalem Format).
  • November 2022: „Förderung der emotional-sozialen Entwicklung mit Sprache und Literatur – sprachlich-literarisches Lernen mit Emotion in Schule & Ausbildung“. (Lehr-)Projektvorstellung (Projektleitung/Kooperation: Daniela A. Frickel, Tatjana Leidig, Mareike Urban, Alex Zepter), Perspektivveranstaltung der Arbeitsstelle Kulturelle Bildung NRW: „Kreativpotentiale entfalten − Kulturelle Bildung in Schule“, Remscheid.
  • November 2022: Graduiertenretreat der Forschungsklasse „Sprachdidaktik Deutsch“ der UzK-Graduiertenschule für Lehrerinnenbildung (Sprecher:innen Alex Zepter und Thorsten Pohl) in Hattingen.
  • Oktober 2022: „Performative Zugänge zu Deutsch als Zweitsprache“. Ganztägiger Workshop, zusammen mit Doreen Bryant. Im Zertifikatslehrgang Deutsch als Zweitsprache, Institut Unterstrass, PH Zürich.
  • September 2022: Ausrichtung und Moderation der Sektion „Inklusion und Umgang mit Heterogenität“, zusammen mit Bettina Bock. Symposion Deutschdidaktik 2022: Dimensionen des Politischen. Universität Wien.
  • September 2022: Ausrichtung und Moderation der Poster-Sektion, zusammen mit Ricarda Freudenberg, Barbara Geist, Stefan Krammer, Matthias Leichtfried und Björn Rothstein. Symposion Deutschdidaktik 2022: Dimensionen des Politischen. Universität Wien.
  • Juli 2022: „Performative Konzepte grammatischen Lernens in der Zweitsprache“. Konzeptworkshop mit Doreen Bryant. 8. Treffen der AG „Grammatikdidaktik und Sprachbetrachtung“ (Symposion Deutschdidaktik), Universität Leipzig.
  • Juni 2022: „Performativ-ästhetische Dimensionen des generativen Schreibens“. Workshop, Lehramtsinitiative der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft, DGfS-Jahrestagung 2022, Eberhard Karls Universität Tübingen.
  • Mai 2022: „doing research“ – Werkstattgespräche zur qualitativen Forschung in der Lehrer*innenbildung: Diskutantin für den Vortrag von Nicole Naeve-Stoß: „Ausgangspunkte Forschenden Lernens im Praxissemester – Zum Entdecken des Erkenntnisinteresses und zur Relevanz von wissenschaftlichem Wissen im Studienprojekt" (in digitalem Format).
  • März 2022: Gastprofessur an der Universität Bologna, Fakultät für Fremdsprachen und Philologien (Dipartimento di Lingue, Letterature e Culture moderne), Italien. Die Einladung erfolgte im Rahmen der Forschungskooperation zum Thema des Zusammenspiels kognitiver und körperlicher (physisch-sinnlicher und emotionaler) Dimensionen im Übersetzungsprozess.
  • März 2022: "Linguistic diversity and inclusion from the perspective of language learning". Gastvortrag im Rahmen der Gastprofessur, Universität Bologna.
  • März 2022: "Embodied Translating". Workshop mit Studierenden im Rahmen der Gastprofessur, Universität Bologna.
  • März 2022: „Performative Zugänge zu Deutsch als Zweitsprache“. Vorstellung der Publikation Bryant/Zepter 2022 für DaF-Dozierende im Rahmen der Gastprofessur, Goethe-Zentrum Bologna
  • Februar 2022: 4. Treffen des Vorbereitungsausschusses für das 24. Symposion Deutschdidaktik (SDD) an der Universität Wien, Österreich (aufgrund der Pandemie in digitalem Format).
  • Januar 2022: „Sprachliches Lernen im inklusiven Deutschunterricht: Implikationen für die Lehrer:innenbildung“. Gastvortrag. Werkstattgespräch zu Studienelementen inklusiver Bildung in den Sprachdidaktiken. Universität Kassel (aufgrund der Pandemie in digitalem Format).
  • Dezember 2021: 3. Treffen des Vorbereitungsausschusses für das 24. Symposion Deutschdidaktik (SDD) an der Universität Wien, Österreich (aufgrund der Pandemie in digitalem Format).
  • November 2021: Graduiertenretreat der Forschungsklasse „Sprachdidaktik Deutsch“ der UzK-Graduiertenschule für Lehrerinnenbildung (Sprecher:innen Alex Zepter und Thorsten Pohl) in Koblenz.
  • September 2021: Interdisziplinäre Fachtagung „Ästhetik – Körper – Emotion. Sprachlich-literarisches Lernen mit Emotionen in inklusiven Settings". Ausrichtung/Leitung zusammen mit Daniela L. Frickel. Aufgrund der Pandemie in digitalem Format, Köln.
  • September 2021: „Argumentierendes Schreiben im inklusiven Geographieunterricht: das Projekt SpiGU“. Vortrag mit Alexandra Budke und Diana Gebele. Fachtagung „Zukunft Bildungschancen ─ we all take part!“. Zentrum für Lehrinnenbildung (ZfL), Universität zu Köln.
  • Mai 2021: 2. Treffen des Vorbereitungsausschusses für das 24. Symposion Deutschdidaktik (SDD) an der Universität Wien, Österreich (aufgrund der Pandemie in digitalem Format).
  • Februar 2021: 1. Treffen des Vorbereitungsausschusses für das 24. Symposion Deutschdidaktik (SDD) an der Universität Wien, Österreich (aufgrund der Pandemie in digitalem Format).
  • September 2020: Leitung Postersektion digital, zusammen mit Norbert Kruse. Symposion Deutschdidaktik 2020: Üben. Praktiken des Erwerbs sprachlicher und literarischer Handlungsfähigkeit. Universität Hildesheim.
  • Mai 2020: „EmoRe ─ Emotionen und Reflexion im integrativen Deutschunterricht. Lehrprojekt im Kontext von Inklusion“. Posterpräsentation mit Daniela A. Frickel. Sprachlich-literarisches Lernen und Deutschdidaktik: Eröffnungstagung des neuen DFG-geförderten deutschdidaktischen Open-Access-Formats. Ruhr-Universität Bochum.
  • Februar 2020: Erweiterter Vorbereitungsausschuss für das 23. Symposion Deutschdidaktik (SDD) an der Universität Hildesheim.
  • Februar 2020: Faculty-Mitglied: International Winter School & Retreat 2020 der Graduiertenschule für Lehrerinnenbildung der Universität zu Köln, Universität zu Köln.
  • Dezember 2019: „Sprachsensibler Unterricht“. Workshop für Lehramtsstudierende in Praxisphasen im Rahmen des Projekts WEICHENSTELLUNG für Viertklässler*innen. Zentrum für Lehrerinnenbildung (ZfL). Universität zu Köln.
  • November 2019: Internationale, interdisziplinäre Fachtagung (Deutschland, Italien): „Übersetzen als Schlüsselfähigkeit im europäischen Dialog: Der Körper als Ressource für Sprachgefühl und Empathie“; Drittmittel-gefördert vom Deutsch-Italienischen Zentrum für Europäische Exzellenz, wettbewerbsbasierte Auswahl der Förderung durch die DFG. Tagungsort: Villa Vigoni (Italien). Ausrichtung Alexandra L. Zepter (Universität zu Köln) und Barbara Ivancic (Universität Bologna).
  • November 2019: „Nachhaltige individuelle Sprachförderung am Beispiel der Ferienschule Köln“. Fachforum, Vortrag mit Diana Gebele. „Lernen als Erleben“ ─ Fachtag Sommerschulen 2019. Kultusministerium Baden-Württemberg und Akademie für Innovative Bildung und Management Heilbronn-Franken. Heilbronn.
  • August 2019: „SpiGU ─ Sprachsensibel Lehren und Lernen im inklusiven Geographie-Unterricht. Unterstützungsformate beim materialgestützten ((informierend)-argumentierenden) Schreiben im inklusiven Geographieunterricht. Eine empirische Studie in der Sekundarstufe“. Kurzvortrag zum Projekt mit Diana Gebele. Themenblock „Future Sessions“ auf der Tagung „Zukunft Schule – Lernen ohne Limits“, Zentrum für Lehrerinnenbildung (ZfL), Universität zu Köln.
  • Juni 2019: „EmoRe ─ Emotionen und Reflexion im Prozess sprachlich-literarischen Lernens". Vortrag mit Daniela A. Frickel. Literaturdidaktisches Kolloquium, Universität zu Köln
  • April 2019: Erweiterter Vorbereitungsausschuss für das 23. Symposion Deutschdidaktik (SDD) an der Universität Hildesheim.
  • März 2019: Gastprofessur an der Universität Bologna, Fakultät für Fremdsprachen und Philologien (Dipartimento di Lingue, Letterature e Culture moderne), Italien. Die Einladung erfolgte im Rahmen der Forschungskooperation zum Thema des Zusammenspiels kognitiver und körperlicher (physisch-sinnlicher und emotionaler) Dimensionen im Übersetzungsprozess.
  • März 2019: "The Relevance of Embodiment in Language Learning". Gastvortrag im Rahmen der Gastprofessur, Universität Bologna.
  • Februar 2019: „Forschendes Lernen in den Praxisphasen des Lehramtsstudiums an der Universität zu Köln“. Symposion zusammen mit Claus Dahlmanns, Sophia Falkenstörfer, Caren Keeley, Gesine Boesken, Petra Stratmann, Svenja Jaster, Dirk Lukaßen, Isabel Seehusen und Mechthild Wiesmann. Fachtagung „Zur Erforschung Forschenden Lernens. Implikationen für Lehrer*innenbildung, Wissenschaft und Praxis“. Universität Bielefeld.
  • Oktober 2018: „Deutsch als Zweitsprache im Kontext von sprachlicher Heterogenität und Inklusion“. Keynote-Vortrag, Fachtagung „Professionalisierung von Lehrkräften für den Unterricht mit neu zugewanderten Schülerinnen und Schüler“, Universität Siegen.
  • November 2018: „Grammatiken erfinden und Grammatik reflektieren“. Gastvortrag,  fünftes Treffen des DFG- Netzwerks „Grammatik für die Schule“. Universität Leipzig.

Aktuelle Publikationen

  • Frickel, Daniela A. und Alexandra L. Zepter (Hrsg.)(2023): Textästhetik ─  Körper ─  Emotion. Sprachlich-literarisches Lernen mit Emotionen in inklusiven Settings. Weinheim, Basel: Beltz Juventa. Link
  • Bryant, Doreen und Alexandra L. Zepter (2022): Performative Zugänge zu Deutsch als Zweitsprache (DaZ). Ein Lehr- und Praxisbuch. In der Reihe: Narr Studienbücher. Tübingen: Narr Francke Attempto
  • Ivancic, Barbara und Alexandra L. Zepter (Hrsg.)(2022): Embodied Translating ─  Mit dem Körper übersetzen. Special Issue. In: InTRAlinea. Open access: Link
  • Gebele, Diana, Alexandra L. Zepter, Pia Königs und Alexandra Budke (2022): „Metacognition in Argumentative Writing Based on Multiple Sources in Geography Education“. In: Europeen Journal of Investigation in Health, Psychology and Education 2022/12: pp. 948–974. Link

Wichtigste Forschungsschwerpunkte

  • Sprache und Körper bzw. Performativität: Bedeutung der Sinne, Motorik und Emotionen für die Entwicklung sprachlicher Kompetenzen; Ästhetische Erfahrung und sprachliches Lernen
  • Inklusive Sprachdidaktik
  • Durchgängige Sprachbildung; sprachsensibler Fachunterricht
  • Lehrer:innenprofessionalisierung: interdisziplinäres forschendes Lernen
  • Schriftspracherwerb und Orthographiedidaktik