zum Inhalt springen

Prof. Dr. Alexandra Zepter

Außerplanmäßige Professorin

Universität zu Köln
Philosophische Fakultät
Institut für Deutsche Sprache und Literatur II

Postanschrift:
Albertus-Magnus-Platz 1
50923 Köln

Besuchsanschrift:
Classen-Kappelmann-Str. 24
50931 Köln

Büro: Classen-Kappelmann-Str. 24, Raum 1.06, 1. EG

Telefon: 0221-93317 238‬
Email: azepter(at)uni-koeln.de

Sprechstunde: Zur Anmeldung

Aktuelles

In Kürze:

  • Juni 2019: „EmoRe ─ Emotionen und Reflexion im Prozess sprachlich-literarischen Lernens". Vortrag zusammen mit Daniela A. Frickel. Literaturdidaktisches Kolloquium, Universität zu Köln

Vorschau:

  • 18. bis 21. November 2019: Internationale, interdisziplinäre Fachtagung (Deutschland, Italien): „Übersetzen als Schlüsselfähigkeit im europäischen Dialog: Der Körper als Ressource für Sprachgefühl und Empathie“; Drittmittel-gefördert vom Deutsch-Italienischen Zentrum für Europäische Exzellenz. Tagungsort: Villa Vigoni (Italien). Ausrichtung Alexandra L. Zepter (Universität zu Köln) und Barbara Ivancic (Universität Bologna)

Rückschau:

  • März 2019: Gastprofessur an der Universität Bologna, Fakultät für Fremdsprachen und Philologien (Dipartimento di Lingue, Letterature e Culture moderne), Italien. Die Einladung erfolgte im Rahmen der Forschungskooperation zum Thema des Zusammenspiels kognitiver und körperlicher (d.h. physisch-sinnlicher und emotionaler) Dimensionen im Übersetzungsprozess.
  • März 2019: "The Relevance of Embodiment in Language Learning". Gastvortrag im Rahmen der Gastprofessur, Universität Bologna
  • Februar 2019: „Forschendes Lernen in den Praxisphasen des Lehramtsstudiums an der Universität zu Köln“. Symposion zusammen mit Claus Dahlmanns, Sophia Falkenstörfer, Caren Keeley, Gesine Boesken, Petra Stratmann, Svenja Jaster, Dirk Lukaßen, Isabel Seehusen und Mechthild Wiesmann. Fachtagung „Zur Erforschung Forschenden Lernens. Implikationen für Lehrer*innenbildung, Wissenschaft und Praxis“. Universität Bielefeld 
  • 26. Oktober 2018: „Deutsch als Zweitsprache im Kontext von sprachlicher Heterogenität und Inklusion“. Keynote-Vortrag, Fachtagung „Professionalisierung von Lehrkräften für den Unterricht mit neu zugewanderten Schülerinnen und Schüler“, Universität Siegen
  • 16. November 2018: „Grammatiken erfinden und Grammatik reflektieren“. Gastvortrag,  fünftes Treffen des DFG- Netzwerks „Grammatik für die Schule“. Universität Leipzig

Aktuelle Publikationen

  • Zepter, Alexandra L. (2019): Grammatisches Lernen performativ gestützt. Beispiel Präpositionen und Kasus. In: Kirsten Schindler und Lena Decker (Hrsg.): Von (Erst- und Zweit-)Spracherwerb bis zu (ein- und mehrsprachigen) Textkompetenzen. Festschrift für Gesa-Siebert-Ott. Reihe KöBeS (Kölner Beiträge zur Sprachdidaktik). Duisburg: Gilles & Francke Verlag. S. 281-301
  • Gebele, Diana und Alexandra L. Zepter (Hrsg.)(2018): Deutsch als Zweitsprache. Unterricht mit neu zugewanderten Kindern und Jugendlichen. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren
  • Frickel, Daniela L. und Alexandra L. Zepter (2018): Ansätze für einen integrativen, Emotionen fokussierenden Unterricht mit literarischen Texten: Zugänge zum ‚Kern‘ literarischen Verstehens. In: Andrea Bertschi-Kaufmann, Daniel Scherf (Hrsg.): Ästhetische Rezeptionsprozesse aus didaktischer Perspektive. Weinheim: Beltz. S. 164-176

Wichtigste Forschungsschwerpunkte

  • Sprache und Körper: Bedeutung der Sinne, Motorik und Emotionen für die Entwicklung sprachlicher Kompetenzen; Ästhetische Erfahrung und sprachliches Lernen
  • Inklusion; Heterogenität und Mehrsprachigkeit; Deutsch als Zweitsprache, Deutsch als Fremdsprache
  • Schriftspracherwerb und Orthographiedidaktik
  • Sprachreflexion und Grammatikunterricht; Deutsche Gegenwartssprache im Kontrast