zum Inhalt springen

Vorträge und Tagungen / lectures and conferences

Tagungen und Symposien

Organisation der Eröffnungsveranstaltung (2020) des Publikationsformats ‚Sprachlich-Literarisches Lernen und Deutschdidaktik‘ [gemeinsam mit Michael Beißwenger, Steffen Gailberger, Miriam Morek & Björn Rothstein] im Mai 2020 an der Ruhr-Universität Bochum.

Organisation des 2. Arbeitstreffens (2018) ‚Gramamtikdidaktik empirisch‘ der AG ‚Grammatikdidaktik und Sprachbetrachtung‘ (AG-Leitung: Miriam Langlotz & Iris Kleinbub) [gemeinsam mit Angelina Keuschnig, Rebecca Krebs & Björn Rothstein] am 16. + 17.2.2018 an der Ruhr-Universität Bochum.

Organisation des Symposiums (2017) ‚Rezeptive und produktive Textkompetenzen – Befunde und Ansätze für eine integrierte Lese- und Schreibförderung in der Sekundarstufe I‘ [gemeinsam mit Anke Schmitz] im Rahmen der GEBF 2017 am 15.3.2017 an der Universität Heidelberg.

Organisation der Herbsttagung (2015) ‚Wege ins Feld‘ der Professional School of Education (Graduate School of Educational Studies) [gemeinsam mit Miriam Rest, Marie Vanderbeke, Miriam Rest & Vanessa van den Bogaert] am 23.10.2015 an der Ruhr-Universität Bochum.

Mitarbeit in der Organisation der Nachwuchstagung der GEBF 2015 ‚Heterogenität. Wert. Schätzen.‘ am 10.3.2015 an der Ruhr-Universität Bochum.

 

Eingeladene Vorträge

Caroline Schuttkowski (2020): Fanfiction als Phänomen des Social Reading – Zum Einsatz von Fanfiction im Deutsch als Zweitsprache-Unterricht. Vortrag im Rahmen der virtuellen Sommerschule der Germanistischen Institutspartnerschaft der Ruhr-Universität Bochum und der Nationalen Taras-Schewtschenko-Universität Kiew.

Caroline Schuttkowski (2019): Die Relevanz temporaler Marker in der Textrezeption und -produktion aus Schülerperspektive. Vortrag im Rahmen des Panels ‚Temporale Kohärenz – Zeitliche Gestaltung als (mentale) Dimension von Texten‘ (Birgit Mesch und Ben Jakob Uhl) : auf dem 26. Germanistentag am 23.9.2019 an der Universität des Saarlandes, Saarbrücken.

Caroline Schuttkowski (2018). Textschwierigkeit im DaZ-/DaF-Unterricht – sprachdidaktisches Arbeiten mit Jugendliteratur. Vortrag auf der internationalen Fachtagung ‚Germanische Sprachen im interkulturellen Kontext‘ am 17.5.2018 an der Nationalen Taras-Schewtschenko-Universität Kiew.

Caroline Schuttkowski, Anke Schmitz, Björn Rothstein & Cornelia Gräsel (2016). Textkohäsion und Textverstehen – Die Bedeutung der Gattungserwartung für die Nutzung von Textkohäsion. Vortrag auf der Tagung ‚Sprache im Fachunterricht‘ am 25.11.2016 an der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Caroline Schuttkowski (2016). Wie können kohäsive Textstrukturen strategisch im Leseprozess genutzt werden? Vortrag im Rahmen der Germanistischen Institutspartnerschaft (Ruhr-Universität Bochum – Tongji-Universität) am 17.10.2016 an der Tongji-Universität Shanghai.

Björn Rothstein & Caroline Schuttkowski (2015). Kohäsion und die Meinung der Sprachdidaktik Deutsch. Vortrag im WLF (Wuppertaler Linguistisches Forum) am 17.6.2015 an der Bergischen Universität Wuppertal.

Björn Rothstein & Caroline Schuttkowski (2015). Textverständlichkeitsforschung, Linguistik und Sprachdidaktik im Gespräch. Vortrag im Kolloquium Sprachdidaktik „Bochum – Paderborn“ am 10.6.2015 an der Universität Paderborn.

Caroline Schuttkowski (2015). Kohäsion in der Textverständlichkeitsforschung: Textkohäsion als Einflussfaktor auf das Leseverstehen. Vortrag im Hauptseminar ‚Textkohäsion‘ am 26.1.2015 an der Ruhr-Universität Bochum.

 

Auf Konferenzen angenommene Vorträge

Caroline Schuttkowski (2018). Die Unterstützung der rezeptiven Textkompetenz durch den Fokus auf Textkohäsion. Posterpräsentation auf der GAL 2018 ‚Sprachen – Kommunikation – Öffentlichkeit‘ im (Symposium IX, Was ist leicht, was ist schwer zu lesen und zu verstehen? – Interdisziplinäre Perspektiven, Methoden, Desiderate (Bettina Bock & Sandra Pappert) am 13.9.2018 an der Universität Duisburg-Essen.

Caroline Schuttkowski (2018). Sprachsensible Leseinstruktionen als Anknüpfungspunkt für die Lese- und Schreibdidaktik. Vortrag auf der DGFS‐Konferenz 2018 ‚Referenz und Relation‘ im 7.3.2018 an der Universität Stuttgart.

Caroline Schuttkowski, Anke Schmitz, Björn Rothstein & Cornelia Gräsel (2017): Befunde eines Trainings zur strategischen Nutzung kohäsiver Textelemente – ein Ansatz für den Lese- und Schreibunterricht. Vortrag auf der GEBF-Tagung 2017 ‚Durch Bildung gesellschaftliche Herausforderungen meistern‘ am 15.3.2017 an der Universität Heidelberg.

Caroline Schuttkowski (2017). Strukturierungshilfen aktiv beim Lesen nutzen – Wie kann Schüler/-innen die Textrezeption erleichtert werden?  Vortrag auf der GEBF‐Nachwuchskonferenz 2017 ‚Durch Bildung gesellschaftliche Herausforderungen meistern‘ am 12. März 2017 an der Universität Heidelberg.

Anke Schmitz, Caroline Schuttkowski, Björn Rothstein & Cornelia Gräsel (2017). Unterstützung des Lesens durch Textkohäsion. Empirische Befunde und Anknüpfungspunkte für den Leseunterricht. Vortrag auf der Jahrestagung des Mercator-Instituts ‚Lesen und Schreiben. Partizipation durch literale Bildung‘ am 21.2.2017 an der Universität zu Köln.

Anke Schmitz, Caroline Schuttkowski, Björn Rothstein & Cornelia Gräsel (2016). Sprachsensibler Umgang mit Texten: Empirische Studien mit Schüler/-innen zur Nutzung und Reflektion textseitiger Hilfen. Vortrag auf dem Symposium Deutschdidaktik 2016 (Sektion 7, Sprachliche Reflexivität: Werkzeug oder kultureller Habitus? (Reinhold Funke & Iris Kleinbub)) am 19.9.2016 an der PH Ludwigsburg.

Anke Schmitz, Caroline Schuttkowski, Björn Rothstein & Cornelia Gräsel (2016). It’s all about engagement with texts – Empirical findings about promoting students’ reading comprehension by well-structured texts. Vortrag auf der Tagung der International Literacy Association am 9.7.2016 in Boston, MA.

Caroline Schuttkowski (2016): „Kleine Wörter“ als sprachliches Werkzeug. Wie unterstützen Strukturierungshilfen den Leseprozess von Schüler/innen? Posterpräsentation auf der Tagung ‚„Leichte Sprache“ im Spiegel theoretischer und angewandter Forschung‘ am 13.4.2016 an der Universität Leipzig.

Caroline Schuttkowski, Anke Schmitz, Björn Rothstein & Cornelia Gräsel (2016). Die Bedeutung der Gattungserwartung bei der Textlektüre – Wie wird das Textverständnis durch die Rezeptionshaltung beeinflusst? Vortrag auf der GEBF-Tagung 2016 ‚Erwartungswidriger Bildungserfolg über die Lebenspanne‘ am 10.3.2016 an der Freien Universität Berlin.

Caroline Schuttkowski (2015): Die Wirksamkeit von Strukturierungshilfen bei der Lektüre unterschiedlicher Textsorten. Posterpräsentation auf der Herbsttagung ‚Wege ins Feld‘ der Professional School of Education (Graduate School of Educational Studies) am 23.10.2015 an der Ruhr-Universität Bochum.

Caroline Schuttkowski, Anke Schmitz, Björn Rothstein & Cornelia Gräsel (2015): Die Bedeutung lokaler und globaler Textkohäsion für das Textverständnis unter Berücksichtigung der Gattungserwartung von Schüler/-innen. Vortrag auf dem 22. LIPP-Symposium der Graduate School Language and Literature Munich ‚Text-Welt-Modelle. Neue Forschungsansätze aus der Textlinguistik‘ am 25.06.2015 an der Ludwig-Maximilian-Universität München.

Caroline Schuttkowski, Anke Schmitz, Cornelia Gräsel, Björn Rothstein (2015): Die Wirksamkeit der Textkohäsion auf das Textverständnis bei Sachtexten. Erste Befunde einer Studie zum Lauten Denken. Posterpräsentation auf der GEBF Tagung 2015 ‘Heterogenität. Wert. Schätzen’ am 11.03.2015 an der Ruhr Universität Bochum.

 

Weitere Vorträge

Caroline Schuttkowski (2017): Welche Schüler profitieren im Textrezeptionsprozess von der strategischen Nutzung kohäsiver Textelemente? Vortrag im Kolloquium Sprachdidaktik „Bochum – Paderborn“ am 10.5.2017 an der Universität Paderborn.

Caroline Schuttkowski (2014): Strategisches Lesen informativer und narrativer Texte. Der Einfluss des Lesestrategiewissens auf das Leseverstehen. Vortrag auf der professurinternen Promotionstagung von Prof. Dr. Björn Rothstein und Jun.-Prof. Dr. Claudia Müller am 29.06.2014 in Aachen.