zum Inhalt springen

Habilitationen

Dr. Daniela A. FrickelTextschwierigkeiten und Verstehensanforderungen literarischer Texte am Beispiel Kleiner Prosa. Eine text-leser-kontexttheoretische Modellierung im Hinblick auf die Gestaltung inklusiver Lehr- und Lernprozesse (Arbeitstitel)
Dr. Katrin HeeSchülerkommunikation zwischen Nähe und Distanz. Untersuchungen der Sprache von Schülern in Gruppenunterricht und Plenum
Dr. Matthias KnoppZum Zusammenhang von Schreibprozessen und kognitiven Prozessen – unter besonderer Berücksichtigung der Rolle des Lexikons bei der Textproduktion
Dr. Nathalie Kónya-JobsLiteraturhistorische Bildung als Herausforderung der Kompetenzorientierung: Eine Literaturgeschichtsdidaktik auf Basis der Interdiskurtheorie (Arbeitstitel)
Dr. Judith LeißBetreuerin: Prof. Dr. Gabriele von Glasenapp

Thema: Inklusive Texte – exklusive Texte? Zum Problem der Auswahl von Texten für den inklusiven Literaturunterricht (Arbeitstitel)

Abstract: Das Habilitationsprojekt versteht sich als Beitrag zur Konzeptualisierung einer inklusiven Deutschdidaktik aus literaturdidaktischer Perspektive. Die übergeordnete Frage, welchen spezifischen Beitrag der Literaturunterricht mit Blick auf die Annäherung an das menschenrechtsbasierte Inklusionsideal leisten könnte, wird konsequent auf den Bereich der Unterrichtsgegenstände bezogen. Ziel ist die Entwicklung einer Kriterienmatrix, die eine literaturwissenschaftlich und literaturdidaktisch fundierte Einschätzung des inklusiven Potentials literarischer Texte ermöglicht.
Dr. Andreas SeidlerDie Rezension als Lernform. Zum literatur- und mediendidaktischen Potenzial einer Textsorte. (Arbeitstitel)