zum Inhalt springen

Vorträge in enger Auswahl

  • Mit Arnulf Zitelmanns Jugendroman ‚Hypatia‘ Platon entdecken. Philosophische Fragen im Spiegel der Kinder- und Jugendliteratur: Literatur- und philosophiedidaktische Perspektiven, Tagung Universität Oldenburg, WiSe 2020/21 (Beitrag angenommen)
  • Mit Wiebke Dannecker: Panelleitung im Rahmen des 23. Symposion Deutschdidaktik an der Universität Hildesheim: "Literarisches Verstehen im Kontext von Inklusion und Digitalisierung". Mit Vorträgen von Jan Boelmann (PH Freiburg), Tilman von Brand (Universität Rostock), Ingo Bosse (TU Dortmund), Michael Beißwenger (Diskutant: Universität Duisburg/Essen), Universität Hildesheim, SS 2020 (Panel findet statt am 15.09.'20, 10:15-12:30 Uhr).
  • Mit Wiebke Dannecker: Thementisch: Literarisches Verstehen im Kontext von Inklusion und DigitalisierungUniversität Wien, 3. Arbeitstreffen der SDD-AG Inklusion & Gender, WiSem 2019/20
  • Mit Markus Werner: Multimodales Erzählen in sozialen Medien. 34. Jahrestagung der AG Medien im SDD, Universität zu Köln, SoSe 2019 
  • Das Social Web als literaturdidaktisches Arbeitsfeld, IDSL II, Literaturdidaktisches Kolloquium, WiSe 2018/19 
  • Literaturhistorische Bildung als kulturelle Herausforderung der Kompetenzorientierung in Hochschuldidaktik und schulischem Unterricht, Tagung Universität Paderborn, WiSe 2018/19
  • Die Leser*in im Social Web: Zur Anschlussfähigkeit netzliterarischer Diskurse für literaturdidaktische Handlungsfelder, Tagung an der Universität Passau, WiSe 2018/19  
  • Narrative Konstruktionen des Raumes '(Östliches-)Mitteleuropa' als Herausforderung der interkulturellen Literaturdidaktik: Theoretische und praktische Zugänge, Tagung in Köln, SoSe 2018 
  • Mit Mark-Oliver Carl: Literaturgeschichtliche Schemata von Lehramtsstudierender. Symposion Deutschdidaktik, Universität Hamburg, SoSe 2018
  • Mit Mark-Oliver Carl: Teacher students' knowledge-in-action of literary history. Tagung Universität Hildesheim, SoSe 2018
  • Mit Mark-Oliver Carl: Literaturgeschichtliche Schemata Lehramtsstudierender. Einblicke in die Datenbasis eines laufendes Forschungsprojekts, IDSL II, Forschungswerkstatt, SoSe 2018 
  • "Die Schnecke auf dem Weg in die 'Vergegenkunft'. Raum- und Zeiverhältnisse des Erzählens im Dienste poetischer Erinnerungskultur in G. Grass' >Aus dem Tagebuch einer Schnecke<". Wissenschaftliches Kolloquium am Günter-Grass-Haus in Lübeck am 12.01.2018
  • Literaturdidaktische Forschungswerkstatt des IDSL II: Vorstellung des Habilititationsprojekts "Literaturhistorische Bildung als Herausforderung der Kompetenzorientierung. Eine Literaturgeschichtsdidaktik auf Basis der Interdiskurstheorie", WiSe 2017/18
  • Universität Siegen/Germanistisches Seminar, Tagung: Der Fisch im Netz. Kulturwissenschaftliche Perspektiven: "Auf unserem Papier findet das meiste gleichzeitig statt." Zum Projekt der Gegenweltgeschichte in Günter Grass' "Der Butt", SoSe 2017  
  • Mit Sieglinde Grimm: "'Kunst als Jubel der Materie'. Kulturökologische Aspekte in der Lyrik Wilhelm Lehmanns und Oskar Loerkes". Festvortrag im Rahmen der Wilhelm-Lehmann-Tage 2017 in Eckernförde.
  • Mit Sieglinde Grimm: Literarisches und Kulturelles Lernen, IDSL II, Literaturdidaktisches Kolloquium, SS 2017  
  • Universität Bayreuth. Deutscher Germanistentag 2016: Erzählen. Sektion: Thermographisches Erzählen. Vortrag am 28.09.2016: Chancen einer thermographisch-ökokritischen Erzähltextanalyse, aufgezeigt am Beispiel einer vergleichenden Lektüre von J. P. Hebels Der Mensch in Kälte und Hitze und W. G. Sebalds Nach der Natur
  • 21. Symposion Deutschdidaktik: Kulturelle Dimensionen sprachlichen Lernens.  Pädagogische Hochschule Ludwigsburg Leitung eines Workshops für Lehrende am 22.09.2016:Imitation,Repräsentation und Variation als Handlungsfolgen im Literaturunterricht. Möglichkeiten der Verbindung von kulturellem Lernen und reziproker Lehre 
  • Ortskontraste bei den Urban-Street-Art KünstlerInnen Barbara (Berlin/Heidelberg), Xoooox (Ingolstadt/Berlin) und Banksy (Bristol/London). USRN Symposion 2015. >>Ortskontraste - Stadtvergleiche - Urbane Räume im Widerspruch<<. Bremen Heidelberg Series On Urban Communication #5. Universität Bremen, 19. und 20. November 2015  
  • Die Stadt Danzig als Aushandlungsort interkultureller Identitäts- und Zugehörigkeitskonzepte in Günter Grass’ epischem Werk. Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. Interdisziplinäres Symposion. Stadt und Zugehörigkeit. USRN 2012  Aushandlung von Mobilität und Ortsloyalität im urbanen Diskurs
  • Interkulturelle Topographien in Günter Grass’ Ein weites Feld Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Institut für Germanistik, Vergleichende Literatur- und Kulturwissenschaft. Internationale Tagung: Interkulturelle Schauplätze in der Großstadt
  • Das Archiv als Ort des Erzählens. Università degli Studi di Firenze. Dipartimento di Filologia moderna. Öffentliche Ringvorlesung und Gastvorträge zum Thema: Le capitali del XIX secolo: Roma, Parigi, Londra, Vienna, Berlino
  • Text und Intertextualität in Günter Grass’ Ein weites Feld. AIG — Associazione Italiana Germanistica/Verband der italienischen Hochschulgermanisten, Rom, Instituto Italiano di Studi Germanici. Jahrestagung: Nach Humboldt: Forschung, Lehre, Evaluation. Doktorandenseminar: Text und Intertextualität
  • Verräumlichung von Zeit. Das poetische Konzept der Vergegenkunft. Universiteit van Amsterdam, Duitsland Instituut Amsterdam: Internationale Tagung: Räumliche Darstellung kultureller Konfrontationen
  • Polnisch-deutsche Versöhnungsfriedhöfe und bengalische Rikscha-Invasionen. Danzig als kulturelle Konfrontationszone am Beispiel von Günter Grass’ Erzählung „Unkenrufe“. Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Institut für Germanistik, Vergleichende Literatur- und Kulturwissenschaft. Doktorandenworkshop: Der Raum in den Literatur- und Kulturwissenschaften. (Mitorganisation N.K.-J.) 
  • Erinnerungs-Orte. Kritische Diskussion eines prominenten Ansatzes. Johannes-Gutenberg Universität Mainz, Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft. Doktoranden- und Postdoktoranden-Workshop: Kulturwissenschaften und Komparatistik. (Mitorganisation N. K.-J.)
  • Jenseits von Diskurstheorie. Michel Foucaults Literaturontologie. Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn Institut für Germanistik, Vergleichende Literatur- und Kulturwissenschaft. Doktorandenworkshop im Rahmen des Strukturierten Promotionsprogrammes (SPP): Literatur und Wissen. Workshop mit Prof. Dr. Rüdiger Campe (Yale). (Mitorganisation N. K.-J.)