zum Inhalt springen

Felix Giesa

Thema: Graphisches Erzählen von Adoleszenz: Deutschsprachige Autorencomics nach 2000

Bibliographische Angaben: Giesa, Felix (2015): Graphisches Erzählen von Adoleszenz: Deutschsprachige Autorencomics nach 2000. Frankfurt am Main u.a.: Peter Lang Verlag.

Link zur Publikation: https://tinyurl.com/GraphischesErz-hlen; ISBN: 978-3-631-66454-4

Betreuer: Prof. Dr. Otto Brunken (†)

Abstract: Die vorliegende Studie befasst sich mit den sogenannten Adoleszenzcomics, eine in der deutschsprachigen Comiclandschaft neuartige Gattung. Seit Beginn des neuen Jahrtausends entwirft eine Generation junger deutschsprachiger ZeichnerInnen innovative Bild-Text-Narrative. Fast alle diese Arbeiten befassen sich mit dem Thema Adoleszenz und zeichnen sich durch avancierte visuelle Erzählstrukturen aus. Der Autor untersucht erstmals die historische Entwicklung des graphischen Erzählens von Adoleszenz. In grundlegenden Einzelanalysen unterzieht er außerdem bedeutende Vertreter dieser neuen Gattung einem close-reading. Dafür entwirft er ein bildnarratologisches Instrumentarium, mit welchem die erzählerischen Eigenheiten beschrieben und analysiert werden.