zum Inhalt springen

Fabiana Karstens

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Postadresse:
Universität zu Köln
Philosophische Fakultät
Institut für Deutsche Sprache und Literatur II
Triforum, Innere Kanalstraße 15
50823 Köln

Raum 4.14

Kontakt:
Tel.: 0221/470-7452
E-Mail: fabiana.karstens(at)uni-koeln.de

Sprechstunde: nach Vereinbarung

 

Lehre: 

  • Lesekompetenz und Leseförderung in schulischen Kontexten
  • Selbstreguliertes Lesen im Deutschunterricht (aktuell, WiSe 18/19)

 

Projekt: 

  • „Evaluation der Implementation von Konzepten zur Leseförderung in der Sekundarstufe I“ (EILe) des Bund-Länder-Programms Bildung durch Sprache und Schrift (BiSS) 
  • Leseförderung aus Schülersicht (Promotionsvorhaben)

 

Forschungsschwerpunkte: 

  • Selbstreguliertes Lesen
  • Unterrichtsqualität und sprachliche Bildung im (Fach-) Unterricht
  • Schülerwahrnehmungen des Deutschunterrichts

 

Kurzvita:

  • seit Mai 2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für deutsche Sprache und Literatur II an der Universität zu Köln (Mitarbeit im Evaluationsprojekt EILe)
  • 2016 Zweites Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen für die Fächer Deutsch und Pädagogik
  • 2014 bis 2016 Studienreferendarin im Vorbereitungsdienst am Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung Dortmund (Schule: Städtisches Gymnasium Altlünen, Lünen)
  • 2014 Erstes Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen für die Fächer Deutsch und Pädagogik
  • 2008 bis 2014 Studium der Fächer Deutsch und Pädagogik an der Ruhr-Universität Bochum

 

Ausgewählte Publikationen und Vorträge: 

  • Schmitz, A. & Karstens, F. (in Vorb.). Selbstreguliertes Lesen von Sachtexten im naturwissenschaftlichen Unterricht. Leseförderung durch kognitive und metakognitive Strategien am Beispiel des Faches Biologie. MNU.
  • Karstens, F., Schmitz, A. & Jost, J. (under review). Was kennzeichnet gutes Material zur Förderung von selbstreguliertem Lesen im Deutschunterricht? Analyse exemplarischen Fördermaterials für die Sekundarstufe I unter Einbezug pädagogisch-psychologischer und deutschdidaktischer Perspektiven.
  • Jost, J., Karstens, F., Meudt, S.-I., Schmitz, A., Zeuch, N. & Souvignier, E. (2018). Ein Förderkonzept im Sekundarbereich: Implementation von Lesestrategien zur Förderung der Selbstregulation beim Lesen. In C. Titz, S. Weber, A. Ropeter, S. Geyer & M. Hasselhorn (Hrsg.), Konzepte zur Sprach- und Schriftsprachförderung umsetzen und überprüfen (S. 146-164). Stuttgart: Kohlhammer.
  • Karstens, F. (2018). Schülerseitige Wahrnehmungen der Förderung des selbstregulierten Lesens im Deutschunterricht in fünften Klassen. Poster im Rahmen des 22. Symposion Deutschdidaktik (SDD), Hamburg.
  • Schmitz, A., Karstens, F. & Jost, J. (2018). Vermittlung von Lesestrategien im Umgang mit Sachtexten im Deutschunterricht der Sekundarstufe I. Vortrag im Rahmen des 22. Symposion Deutschdidaktik (SDD), Hamburg. 
  • Karstens, F., Schmitz, A. & Jost, J. (2018). Reading strategy instruction and students' perceptions on fostering self-regulated reading. Poster im Rahmen des 25. Kongresses der Society for the Scientific Study of Reading, Brighton (GB).
  • Schmitz, A., Karstens, F., Jost, J. (2018). Selbstreguliertes Lesen in den Fächern Deutsch, Biologie und Mathematik. Fachspezifische Unterschiede und überfachliche Gemeinsamkeiten. Vortrag im Rahmen des Symposiums „Strategien zum Verstehen von Fachtexten“, Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF), Basel.