zum Inhalt springen

 
Zeit: 6./7. März 2015 (s. Tagungsprogramm)
Ort: Universität zu Köln, Humanwissenschaftliche Fakultät, Gronewaldstraße 2, Raum 18, 50931 Köln
Eingang der Abstracts bis zum 15.8.2014
Anmeldeschluss: 15.2.2015
Tagungsgebühr: 20€
Veranstalter: Dr. Daniela Frickel und Dr. Andre Kagelmann
Institution: Institut für Deutsche Sprache und Literatur II, Philosophische Fakultät der Universität zu Köln
Kontakt: Daniela Frickel, Andre Kagelmann

Mit der Ratifizierung der UN-Behindertenrechtskonvention im Jahr 2009 wird Inklusion zu einem zentralen Topos deutscher Wirklichkeit und insbesondere der Schulpolitik, zugleich stellt sie eine sehr weitreichende Herausforderung dar, der sich die Wissenschaft mittlerweile, v.a. Pädagogik und Bildungsforschung, verstärkt widmet. Dabei steht eine Exploration des „Kampfbegriffs“ (Kersten Reich) Inklusion und seiner Standards durch die einzelnen Fachdidaktiken jedoch bisher weitgehend aus, obwohl diese ihre bestehenden Konzepte und Methoden im Hinblick auf die neue Norm (die keine ‚Normalgruppe‘ mehr kennt) einer Revision unterziehen und ggf. neue Ansätze für einen inklusiven Fachunterricht entwickeln werden müssen. Die Tagung „Der inklusive Blick“ lädt vor diesem Hintergrund dazu ein, literaturwissenschaftliche wie literaturdidaktische Konzepte, die Anknüpfungspunkte oder Aktualisierungspotentiale für eine inklusive (d.i. eine systematisch Diversität mit- und Differenzierungen bedenkende) Literaturdidaktik bieten, zu überprüfen und ggfs. zu verändern und zu erweitern.


Den gesamten "Call for Papers" finden Sie hier.

Das Tagungsprogramm finden Sie hier.

Unseren Flyer finden Sie hier.

Unser Buch finden Sie hier.

Zur Online-Anmeldung.