zum Inhalt springen

Tagungsthema und Programm


Thema: Multimodales Erzählen im Deutschunterricht

Erzählen ist eine anthropologische Grundkonstante zur Selbstvergewisserung und Kulturschaffung. In der gegenwärtigen Medienkultur nutzen Erzählungen in der Regel mehr als nur einen semiotischen Modus (gesprochene / geschriebene Sprache; stehendes / bewegtes Bild; Audio inkl. Musik / Geräusch) und sprechen mehrere Modalitäten der Sinneswahrnehmung (Sehen, Hören etc.) an. Daraus resultieren im Vergleich zum rein verbalsprachlichen Erzählen veränderte Produktionsbedingungen und Rezeptionshaltungen sowie neue literale Praktiken: Wer multimodale Texte sinnstiftend und text­kritisch entschlüsseln will, benötigt multimodale Kompetenzen (multimodal literacy, multiliteracies).

Aus deutschdidaktischer Perspektive stellt sich im Hinblick auf multimodales Erzählen erstens die Frage, welchen Einfluss die Zeichenmodalität auf die erzählte Geschichte in Texten verschiedener medialer Form besitzt. Zweitens richtet sich der Blick auf die Rezeption und Produktion multimodaler narrativer Texte, insbesondere bei der Nutzung digitaler Lese-, Schreib- und Gestaltungsmedien. Drittens ist zu klären, wie multimodale Kompetenzen von der Primar- bis zur Oberstufe im Deutschunterricht gefördert werden können und welche Rolle hierbei Bild-Schrift-Medien (z.B. Bilderbuch, Comic, multimodaler Roman), Bild-Ton-Medien (z.B. Spielfilm, Theaterinszenierung) und Bild-Ton-Schrift-Medien (z.B. Computerspiel, Erklärfilm, Digital Storytelling) spielen.   
 

Tagungsprogramm

Den Tagungsflyer mit einer Programmübersicht finden Sie hier, das ausführliche Programmheft hier.

AKTUELL:  Der Vortrag von Fabian Wolbring ("Universen erzählen") am Fr. 27.09.2019 muss leider entfallen.

Der Ablauf der Tagung sieht folgendermaßen aus:

Donnerstag, 26. September 2019

12:30-13:00 Uhr

Tagungsanmeldung und Willkommenskaffee

13:00-13:30 Uhr

Begrüßung und Grußwort

13:30-14:30 Uhr

Plenarvortrag: Ulrich Schmitz (Essen):
Teddy Reloaded – Multimodales Erzählen im Deutschunterricht

14:45-16:15 Uhr

Sektion A: Digitales Erzählen I

Sektion B: Literarästhetisches Lernen

Sektion C: Akustische Dimension von Medien

16:15-16:45 Uhr

Kaffeepause

16:45-17:30 Uhr

Sektion A: Digitales Erzählen I

Sektion B: Literarästhetisches Lernen

Sektion C: Akustische Dimension von Medien

17:45-19:00 Uhr

Werkstattgespräch mit Nadia Budde

ab 19:30 Uhr

Abendessen mit kölschem Buffet in Manni's Rästorang (Anmeldung erforderlich)

Freitag, 27. September 2019

09:00-10:00 Uhr

Plenarvortrag: Wolfgang Hallet (Gießen):
Multimodalität, multimodales Erzählen und Multiliteralität. Literaturwissenschaftliche und didaktische Implikationen eines sozialsemiotischen Ansatzes

10:15-11:00 Uhr

Sektion D: Digitales Erzählen II

Sektion E: Inklusive Lernsettings

Sektion F: Medienwechsel

11:00-11:30 Uhr

Kaffeepause

11:30-13:00 Uhr

Sektion D: Digitales Erzählen II

Sektion E: Inklusive Lernsettings

Sektion F: Medienwechsel

13:00-14:00 Uhr

Mittagspause

14:00-14:45 Uhr

Plenarvortrag: Heinz Hiebler (Hamburg):
Medienorientierte Literaturinterpretation und multimodale Kompetenzen

14:45-15:15 Uhr

Abschlussdiskussion

15:30-17:00 Uhr

Mitgliederversammlung der AG Medien