zum Inhalt springen

Wissenschaftliche Hausarbeiten

Vorbesprechung von Hausarbeitsthemen

Bevor Sie Ihre Hausarbeit schreiben, besprechen Sie bitte Thema und Fragestellung noch in der Vorlesungszeit (in meiner Sprechstunde) mit mir. Bitte kommen Sie gut vorbereitet und mit der ausgefüllten „Anmeldung zu einer Hausarbeit in Sprachwissenschaft oder Sprachdidaktik“ in meine Sprechstunde. Das heißt konkret: Eine Vorstellung zu einem Thema zu haben sowie eine Fragestellung dazu formulieren zu können, sind der erste Schritt Ihrer Hausarbeit. Dieser erste Schritt ist im Master von Ihnen zu leisten; bei der Konkretisierung und Präzisierung unterstütze ich Sie dann gerne. Um Details der Arbeit  zu besprechen, benötige ich von Ihnen eine Anmeldung zur Hausarbeit und ein einseitiges Exposé zur geplanten Arbeit (↓ Anmeldeformular & Exposé). Darin formulieren Sie bitte das Arbeitsthema, die Fragestellung, das geplante Vorgehen und skizzieren einen möglichen Aufbau der Argumentation. Sie entwickeln weiterhin eine erste Gliederung und notieren erste für Sie wichtige Literaturhinweise. Die Fragestellung muss logischerweise auch als Frage formuliert sein, auf die Sie mit ihrer Arbeit eine Antwort geben können. Sie leiten Ihre Fragestellung aus der Auseinandersetzung mit der Forschungsliteratur her und überlegen von Ihrer Fragestellung ausgehend, wie sich diese methodisch bearbeiten lässt. Ihr Exposé bildet die obligatorische Grundlage für die Besprechung Ihres Vorhabens in meiner Sprechstunde. Nur auf dieser Basis kann ich Ihnen konkrete Hilfestellung für die weiteren Schritte anbieten. 

Termine, Fristen und Einreichung

Die verbindlichen Abgabefristen für Hausarbeiten sind im Sommersemester: 15. September, im Wintersemester: 15. März. Bitte planen Sie Ihren Arbeitsaufwand entsprechend ein und kommen Sie frühzeitig während der Vorlesungszeit zur Vorbesprechung mit dem Formular zu Anmeldung einer Hausarbeit und Ihrem Exposé in meine Sprechstunde. 

Ihre Hausarbeit ist nur vollständig mit der von Ihnen unterschriebenen Eidesstattlichen Erklärung zu deren Abfassung. Geben Sie Ihre Hausarbeiten ausgedruckt in einem Schnellhefter im Sekretariat in der 3. Etage im Triforum in Raum 3.21 (Frau Kurteshi/Frau Kühl) für mich ab. Sie erhalten keine Eingangsbestätigung. Bitte senden Sie Ihre Hausarbeiten nicht per Einschreiben und teilen Sie die Abgabe Ihrer Hausarbeit nicht gesondert per Mail mit. Halten Sie bitte auf Nachfrage eine .pdf-Datei Ihrer Arbeit bereit. 

Bewertung, Rückmeldung und Leistungsverbuchung

Sobald ich Ihre Arbeit gelesen und bewertet habe (zu den Bewertungskriterien siehe unten), schreibe ich Ihnen eine E-Mail. Sie können dann zur Besprechung Ihrer Arbeit in meine Sprechstunde kommen (Online-Anmeldung) und ich verbuche Ihnen die Leistung in KLIPS.

Bachelor- und Masterarbeiten (B.Ed./M.Ed.)

Themenbereiche und Annahmemodalitäten

Wenn Sie bei mir eine Bachelor- oder Masterarbeit schreiben möchten, orientieren Sie sich bitte vorab über den nachfolgenden Themenpool, den ich anbiete. Bitte beachten Sie, dass Masterarbeiten, die ich betreue, vornehmlich empirische Arbeiten sind. Zusätzlich zum nachfolgenden Themenpool schreiben wir in meiner Arbeitsgruppe auch projektbezogene empirisch zu bearbeitende Masterarbeitsthemen aus, zu deren Bearbeitung Sie Daten aus unseren Forschungsprojekten nutzen können. Informationen zu Themen und Bewerbung finden Sie hier

Für die Erstbetreuung einer Bachelor- oder Masterarbeit sollten Sie in Ihrem Studium eine Lehrveranstaltung bei mir (ein Seminar oder eine Vorlesung) oder bei einer Mitarbeiterin bzw. einem Mitarbeiter aus meiner Arbeitsgruppe besucht haben. Kommen Sie bitte (ohne vorherige Anfrage per Mail) in meine Sprechstunde. Bitte kommen Sie nicht ohne eine konkrete Idee für Ihre Bachelor- oder Masterarbeit. Ihre Themenvorstellung muss sich auf die von mir angebotenen Themenbereiche beziehen oder mit einem dieser Bereiche verknüpft sein. Füllen Sie die "Anmeldung zu einer Bachelor- oder Masterarbeit"(↓) aus und skizzieren Sie Ihre Themenvorstellung (Thema, mögliche Fragestellung und Ideen zum Vorgehen (Design, Methode)). Diese Skizze stellt die obligatorische Grundlage für die weitere Besprechung dar. Nachdem ich Ihnen "grünes Licht" gegeben habe, arbeiten Sie im nächsten Schritt Ihre Skizze zu einem ausführlicheren Exposé aus. 

In Ihrem Exposé formulieren Sie bitte das Arbeitsthema, die Fragestellung, das geplante Vorgehen und skizzieren einen möglichen Aufbau der Argumentation. Sie entwickeln weiterhin eine erste Gliederung und notieren erste für Sie wichtige Literaturhinweise. Die Fragestellung muss logischerweise auch als Frage formuliert sein, auf die Sie mit ihrer Arbeit eine Antwort geben können. Sie leiten Ihre Fragestellung aus der Auseinandersetzung mit der Forschungsliteratur her und überlegen von Ihrer Fragestellung ausgehend, wie sich diese methodisch bearbeiten lässt.

Themenpool Sprachdidaktik
  • Diagnostik/Testung sprachlicher Kompetenzen (schulische Diagnostik, Lernstandserhebungen) (Prim., SP, Sek I)
  • Schriftsprach- und Orthographieerwerb/-didaktik (Prim., SP)
  • Schreib- und Text(grammatik)didaktik (entwicklungs-, prozess- und produktbezogen, Assessment) (Prim., SP, Sek I u. II)
  • Materialgestütztes Schreiben (Writing-from-Sources) (Sek I u. II)
  • Sprachreflexion und Grammatikdidaktik (Sek I u. II)
  • Leseförderung: Diagnostik und Förderung basaler Kompetenzen (reading fluency) und hierarchiehoher Kompetenzen (self regulated reading) (Prim., SP, Sek I)
  • Sprechen und Zuhören /Gesprächsdidaktik (Prim., SP, Sek I)
Themenpool Linguistik
  • Pragmatik und ihre Schnittstellen
  • Pragmatik und Kognition
  • Textlinguistik und Textgrammatik
  • Textproduktion, Textverständlichkeit, Textverstehen
Bewertungskriterien 

Folgende Kriterien bilden die Grundlage der Bewertung Ihrer Arbeit:

  • Erfüllung der formalen Kriterien an eine wissenschaftliche Hausarbeit: Orientierung an den Standards zum Schreiben wissenschaftlicher Hausarbeiten, Zitationen und Literaturverzeichnis einheitlich (↓Skript „Wissenschaftliches Arbeiten und Schreiben“)
  • Sprachliche Korrektheit: Rechtschreibung, Interpunktion, Grammatik (↓"Anforderungen an die sprachlichen Leistungen von Studierenden im Fach Deutsch")
  • Klarer Aufbau und aussagekräftige Gliederung der Arbeit; bei einer empirischen Arbeit entsprechender Aufbau
  • Einordnung der eigenen Arbeit in einen größeren thematischen Zusammenhang
  • Methodisches Vorgehen: Klare Formulierung von Zielstellung und Fragestellung; Qualität der Durchführung von Datenerhebungen; Qualität der Analyse und Auswertung von Daten (elizitierte Texte, Interviewdaten, Daten aus Befragungen, Beobachtungen etc.) und der Darstellung und Interpretation von Ergebnissen; Rückbezug auf die Forschungsliteratur
  • Berücksichtigung der relevanten Literatur, eigene Recherchen, Berücksichtigung des internationalen Forschungsstandes zum Thema
  • Durchdringung der Fachliteratur, Genauigkeit der Darstellung von Theorien und Modellen; Verarbeitung der Fachliteratur im Text (Paraphrasen, Zitate)
  • Klarheit und Überzeugungskraft der Argumentation
  • Sprachliche Angemessenheit und Verständlichkeit der Darstellung
  • Eigenständigkeit, selbständige Entwicklung von Ideen, Transfer- und Verknüpfungsleistungen
  • Sorgfältigkeit der Gesamtgestaltung der Arbeit