zum Inhalt springen

Svea Corban

Betreuer: PD Dr. Alexandra Zepter

Thema: Zur Relevanz sprachrhythmischen Trainings für den Zugang zum flüssigen Lesen und Schreiben (Arbeitstitel)

Abstract:

Im Rahmen dieser Dissertation soll der Zusammenhang sprachrhythmischer Fähigkeiten mit dem Erwerb und der Ausbildung orthographischer Leistungen diskutiert werden. Die Entwicklungs- und Lernmechanismen des impliziten Lernens, die bei der Musik- und Sprachverarbeitung zu finden sind, stehen neben den prosodischen Merkmalen des deutschen Schriftsystems im Fokus, um auf Grundlage dieser Erkenntnisse aus rezeptiver und produktiver Sicht ein sprachrhythmisches Training zu entwickeln, das Kindern einen Zugang zum flüssigen Lesen und Schreiben gewährleistet.