zum Inhalt springen

Informationen zum Berufsfeldpraktikum (BFP)

Das Berufsfeldpraktikum dient dazu, neben dem Lehrerberuf weitere Berufsfelder innerhalb und außerhalb des Schuldienstes kennenzulernen und Ihre Berufswahl ‚LehrerIn‘ zu überprüfen. Sie können das Praktikum wahlweise im schulischen oder außerschulischen Bereich absolvieren. Entscheiden Sie sich für ein schulisches Praktikum, dann wählen Sie eine Schulform, die nicht Ihrem Schulformschwerpunkt entspricht. Im Falle eines außerschulischen Praktikums wählen Sie entweder einen Praktikumsplatz im pädagogischen oder fachbezogenen Bereich. Die Organisation der Praktikumsstelle übernehmen Sie in eigener Regie. Einige Vorschläge möglicher Praktikumsstellen im außerschulischen Bereich können Sie der Liste der Kooperationspartner für das BFB entnehmen. Ebenfalls können Sie ihr Praktikum im Rahmen eines bestimmten Projektes durchführen. In diesem Fall wird Ihr Praktikum durch eine Begleitveranstaltung ergänzt. In der Liste der BFP-Projekte finden Sie u.a. auch einige Projekte mit dem Fachbezug „Deutsch“. 

 

Übersicht:

Zeitpunkt: 2. Studienjahr, 3. oder 4. Semester

Dauer: mindestens 20 Tage mit mindestens vier Praktikumsstunden pro Tag (als Blockpraktikum während der vorlesungsfreien Zeit oder als semesterbegleitendes Tagespraktikum an einzelnen Praktikumstagen)

Dokumentation des Praktikums im Portfolio

Auslandspraktikum möglich

Anerkennung einer dem Berufsfeldpraktikum vergleichbaren Tätigkeit möglich