zum Inhalt springen

Publikationen/Vorträge

Beiträge 

[zus. m. Ralph Olsen u. Marcel Bauser] Sexuelle Vielfalt im Literaturunterricht. In: Deutschunterricht und Inklusion. Übersicht und Kritik. Hrsg. v. Ralph Olsen u. Christiane Hochstadt. Weinheim: Beltz 2017. [in Vorber.]

„Papa oder Peergroup. Romane über jugendliche Migrantinnen." In: 1000 und 1 Buch 2/2017. S. 26-28.

Die Töchtersöhne Afghanistans – bacha posh in der aktuellen Jugendliteratur. In: Petra Josting, Caroline Roeder u. Ute Dettmar (Hg.): Immer Trouble mit Gender? Genderperspektiven in Kinder- und Jugendliteratur und -medienforschung. München: kjl&m 16.extra 2016 (Forschung. Schule. Bibliothek). S. 241-257.

Drachenläufer, Mauertänzer und Glücksfinder: Afghanische Kinder auf der Flucht. Interkulturalität in aktueller Kriegsliteratur? In: Kulturelle Austauschprozesse in der Kinder- und Jugendliteratur. Zur genrespezifischen Transformation von Themen, Stoffen und Motiven im medialen Kontext. Hg. v. Gunda Mairbäurl u. Ernst Seibert. Wien: Praesens 2016. (Kinder- und Jugendliteraturforschung in Österreich. 17) S. 189-203.

Crossdressing to survive – bacha posh in ausgewählten Jugendromanen. In: Die Zeitalter werden besichtigt. Aktuelle Tendenzen in der Kinder- und Jugendliteraturforschung. Festschrift für Otto Brunken. Hg. v. Gabriele v. Glasenapp, Andre Kagelmann u. Felix Giesa. Frankfurt a.M.: Peter Lang 2015. (Kinder- und Jugendkultur, -literatur und -medien. Theorie – Geschichte – Didaktik. 99) S. 253-271).

Wie man Helden ediert. Ein Ausgabenvergleich von Manfred von Richthofens Der Rote Kampfflieger. In: Dichtung und Wahrheit. Literarische Kriegsverarbeitung vom 17. Bis zum 20. Jahrhundert. Hg. v. Claudia Glunz u. Thomas F. Schneider. Göttingen: V&R Unipress 2015. (Krieg und Literatur/War and Literature. Vol. XXI) S. 67-91. 

Nicht ‚Schießer‘, sondern ‚Weidmann‘. Wie ein missverstandenes Ethikkonstrukt Manfred von Richthofen zum Helden werden ließ. In: Heroisches Elend. Der Erste Weltkrieg im intellektuellen, literarischen und bildnerischen Gedächtnis der europäischen Kulturen. Teil 1. Hg. v. Gislinde Seybert u.Thomas Stauder. Frankfurt a.M.: Lang 2014. S. 741-762. (siehe zum Band hier)

 

Vorträge 

"Geschlechtliche Permeabilitäten im aktuellen Jugendroman." Vortrag auf dem Forschungskolloquium des Instituts für Jugendbuchforschung der Goethe-Universität Frankfurt am 29.08.2017.

„Rolle rückwärts? Mädchen rosa, Jungen blau – die Perpetuierung exklusiver Genderklischees in inklusiver transgender-Kinder- und Jugendliteratur.“ Vortrag auf der Tagung „Der inklusive Blick II: Kinder- und Jugendliteratur im Fokus“ am 17./18.03.2017 an der Universität zu Köln. 

„Subjektivationsprozesse – (Geschlechter-)'Maskeraden' in aktuellen jugendliterarischen Romanen“. Vortrag am 17.01.2017 im Literaturdidaktischen Kolloquium des IDSLII der Universität zu Köln. 

„Afghanische Töchtersöhne – Geschlechtertransformationen als Überlebensstrategie“. Vortrag auf der Kinder- und Jugendliteraturtagung „Schöne Schwäne – Wilde Kerle“. 24.-26.6.2016 in Tutzing. [Den Tagungsbericht finden Sie hier.]

„Die Töchtersöhne Afghanistans – bacha posh in der aktuellen Jugendliteratur“. Vortrag auf der 28. Jahrestagung der Gesellschaft für Kinder- und Jugendliteraturforschung (GKJF). Thema: Immer Trouble mit Gender? 4.-6. Juni 2015 in Bielefeld. [Den Tagungsbericht finden Sie hier.]

 „Drachenläufer, Mauertänzer und Glücksfinder – afghanische Kinder auf der Flucht.“ Vortrag auf der 26. Jahrestagung der Gesellschaft für Kinder- und Jugendliteraturforschung (GKJF), in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Gesellschaft für Kinder- und Jugendliteraturforschung (ÖG-KJLF). Thema: Kinder- und Jugendliteratur und -medien: Kulturalität, Interkulturalität, Transkulturalität. 9.-11. Mai 2013 in Wien. 

Konferenzberichte

[zus. m. Andre Kagelmann] Kulturelles Selbstverständnis in der Krise? Bericht zur Internationalen Fachkonferenz „Europa im Wandel – Literatur, Werte und Europäische Identität“ der Konrad-Adenauer-Stiftung vom 26.-29.5.2015 in Vilnius, Litauen.

[zus. m. Andre Kagelmann] Bratislava als europäische Kulturbrücke. Bericht zur Internationalen Fachkonferenz „Brücken bauen in Europa“ über Literatur, Werte und Europäische Identität der Konrad-Adenauer-Stiftung v. 21.-24.5.2013.[ (hier oder hier lesen

Rezensionen

„…gelähmt, taub, blind. Ein warmer Leichnam.“ – artgerechte Käfighaltung in Afghanistan. [Rez. zu:] Erlih, Charlotte: Bacha Posh. Innsbruck: Laurin 2015. In: Lesebar. Internetrezensionszeitschrift für Kinder- und Jugendliteratur der ALEKI. (hier lesen)

Bilder vom Kriegsalltag. [Rez. zu:] Karin Gruß (Text) und Tobias Krejtschi (Bilder): Ein roter Schuh. Köln: Bastei Lübbe (Boje) 2013. In: Lesebar. Internetrezensionszeitschrift für Kinder- und Jugendliteratur der ALEKI. (hier lesen)

No more will my green sea go turn a deeper blue. [Rez. zu:] Shani Boianjiu: Das Volk der Ewigkeit kennt keine Angst. Köln: Kiepenheuer und Witsch 2013. In: Lesebar. Internetrezensionszeitschrift für Kinder- und Jugendliteratur der ALEKI. (hier lesen)

[Rez. zu:] Bender, Steffen (2012): Virtuelles Erinnern. Kriege des 20. Jahrhunderts in Computerspielen. Bielefeld: Transcript-Verlag. In: Kinder- und Jugendliteraturforschung 2012/2013. […]. Hg. v. Institut für Jugendbuchforschung der Johann Wolfgang Goethe-Universität (Frankfurt a.M.) u. der Staatsbibliothek Preußischer Kulturbesitz (Berlin), Kinder- und Jugendbuchabteilung unter der Verantwortung von Bernd Dolle-Weinkauff, Hans-Heino Ewers u. Carola Pohlmann. Frankfurt a.M. u.a.: Lang Edition 2013. S. 175-176.

Das Unbehagen in der Kultur. [Rez. zu:] Stephen Kelman: Pigeon English. Berlin: Berlin Verlag 2011. In: Lesebar. Internetrezensionszeitschrift für Kinder- und Jugendliteratur der ALEKI. (hier lesen)

 

AutorInnen-Interviewreihe "Elf Fragen an..."

Elf Fragen an Reinhard Kleist

Elf Fragen an Alex Gino

Elf Fragen an Julya Rabinowich

Elf Fragen an Kirsten Boie